Mahangu Plane deine nächste Reise gemeinsam mit Freunden und verwalte Reisedokumente. Erstelle kostenlosen Reiseblog und lade Fotos und Videos hoch. Fasse die Höhepunkte deiner Reise in einem Film zusammen. Einfachheit die besticht, absolute Privatsphäre und keine Limiten für Fotos oder Videos.

Trip Asienreise Asienreise 10.12.2018 - 01.04.2019   Unsere Reise geht am 10. Dezember los! Dies ist die zweite Asienreise seit... Heinz Dumelin (CH) Christa Dumelin (CH)
Malaysia Schweiz Singapur Thailand Vietnam

Asienreise

Folgen

Unsere Reise geht am 10. Dezember los!
Dies ist die zweite Asienreise seit unserer Pensionierung.
Wir werden von Zürich nach Singapur fliegen. Weiter geht es durch Malaysia bis Thailand (Krabi und Koh Samui) und dann die lange Reise durch Vietnam.
Die ungefähre Routenplanung steht. Das erste Hotel in Singapur ist gebucht und die Orte in Malaysia und Thailand stehen fest. Da wir am 4. Januar nach Hanoi fliegen werden, sind wir noch sehr flexibel und schauen mal wo es uns gefällt!
Am 31. März 2019 werden wir von Singapur nach Zürich fliegen!
Am 1. April 2019 sind wir nach 113 Tagen wieder zuhause in der Schweiz.
10.12.2018 Abflug Zürich nach Singapur
11.12.2018 – 13.12.2018 Singapur
13.12.2018 weiter nach Malaysia
13.12.2018 – 15.12.2018 Melaka
15.12.2018 – 17.12.2018 Kuala Lumpur
17.12.2018 – 21.12.2018 Langkawi
21.12.2018 Fähre/Bus nach Thailand
21.12.2018 – 23.12.2018 Krabi
23.12.2018 – 4.01.2019 Koh Samui
5.01.2019 – Flug von Koh Samui nach Hanoi
5.01.2019 – 31.03.2019 Vietnam: Hanoi bis Ho Chi Minh Stadt
5.01.2019 - 11.01.2019 Hanoi
11.01.2019 mit dem Bus nach SaPa
11.01.2019 - 14.01.2019 SaPa

1.04.2019 Flug von Singapur nach Zürich

Die geplanten Routen werden laufend nachgeführt!

Means of Transport
Boot Bus / Truck Zu Fuss Flugzeug Zug
  • 10Dec 2018

    1 Flug nach Singapur 10.12.2018 Schweiz —

    Kloten, Schweiz

    Beschreibung

    10. Dezember 10:35 Abflug Zürich nach Singapur

    Nachdem unser Garten in den Winterschlaf geht, die Rosen geschnitten sind und Christa ihre drei Auftritte im Kirchenchor (Weihnachtsoratorium von Sebastian Bach) erfolgreich über die Bühne brachte sind wir reisefertig. Bis nächstes Frühjahr!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 11Dec 2018

    2 Singapur 11.12.2018 Singapur —

    Singapore, Singapur

    Beschreibung

    Am Morgen 5:10 Uhr sind wir mit dem A380 in Singapur Changi Airport (SIN)gelandet. Der Flug war nicht so ruhig wie mit den etwas kleineren Fliegern. Wir wurden eigentlich den ganzen Flug etwas durchgerüttelt! Na ja, nach 12,5 Stunden ist man froh wieder Boden unter den Füssen zu haben. Mit der Bahn sind wir zu unserem Hotel Boss an zentraler Lage in Singapur gefahren. Am Nachmittag gingen wir auf Stadterkundigung. Wir staunten über die überdimensionierten Geschäftshäuser und die vielen Skulpturen. Uns sind die vielen kleinen grünen Oasen und die Sauberkeit aufgefallen.
    In einem Kaffee mussten wir schmunzeln, weil zu zwei „Gipfeli“ mit einem holden Lächeln Messer und Gabel serviert wurden!
    Highlight des Tages war das Schwimmen im grossen Hotelpool im Garten im 4Stock um 24:00 Uhr.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 12Dec 2018

    3 Singapur 12.12.2018 Singapur —

    Singapore, Singapur

    Beschreibung

    Heute wollten wir zu den „Gardens by the Bay“ gehen und eine Boot-Flussfahrt machen. Doch leider kam als wir durch die City streiften heftiger Regen auf, so dass wir uns nur unter Dach durch Singapur bewegten.
    Natürlich waren wir wieder spät schwimmen im Pool!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 13Dec 2018

    4 Von Singapur nach Melaka 13.12.2018 Malaysia —

    Taman Costa Mahkota, Malacca, Malaysia

    Beschreibung

    13. Dezember: Bus von Singapur nach Melaka
    Heute sind wir mit dem Bus von Singapur nach Melaka in Malaysien gefahren. Die Fahrt mit dem Luxusbus war sehr angenehm, abgesehen davon, dass wir eine halbe Stunde zu spät abfuhren und eine Stunde später in Melaka ankamen! Landschaftlich konnte man nicht allzu viel sehen, links und rechts der Autobahn gab es Palmplantagen soweit das Auge reicht.
    In Melaka angekommen ging es durch die sehr lebhafte Stadt zu unserem Hotel und später spazierten wir dem Melaka River entlang und kehrten zum Essen in einem der gemütlichen Restaurants ein. So richtig romantisch wird es am Abend, wenn der Fluss und die vielen kleinen Restaurants in den verschieden beleuchteten Farben erscheinen.
    Der letzte Schrei in Melaka sind die bunt dekorierten Fahrrad Rikschas mit den Comicfiguren wie Minions, Hello Kitty etc. Ein Wettbewerb herrschte unter den Fahrern wer die glamouröseste Beleuchtung und die lauteste Musik hat. Für wenig Geld kannst du dich bei dröhnender Popmusik durch die Stadt fahren lassen.
    Vor dem Schlafen geht es noch zum Irisch Pub nebenan zum Schlummertrunk.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 14Dec 2018

    5 Melaka 14.12.2018 Malaysia —

    Taman Costa Mahkota, Malacca, Malaysia

    Beschreibung

    14. Dezember: Melaka
    Heute sind wir dem Fluss entlang und in der Stadt auf Erkundungstour gewesen.
    Am späten Nachmittag haben wir noch eine Bootsfahrt auf dem Melaka River unternommen.
    Am Abend war die Strasse hinter unserem Hotel für den, für uns „Wahnsinnigen Strassenmarkt“ gesperrt. Ein Durchkommen ohne Gedränge und schupsen wäre nur mit grösster mühe möglich gewesen. Deshalb haben wir den Tumult vom Hoteldach aus beobachtet.

    Am Abend feierten wir „in unserem“ Pub bei Live Musik unserer Generation den Abschied von Melaka.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 15Dec 2018

    6 Von Melaka nach Kuala Lumpur 15.12.2018 Malaysia —

    Perdana Botanical Gardens, Kuala Lumpur, Malaysia

    Beschreibung

    15. Dezember: Bus von Melaka nach Kuala Lumpur
    Heute sind wir mit dem sehr bequemen Bus von Melaka nach Kuala Lumpur gereist. Mit im Bus ist auch ein Paar in unserem Alter, aus Frankreich mitgefahren. Sie waren letzten Winter auch zur gleichen Zeit in Laos und Kambodscha. Auf der Autobahn war sehr viel Verkehr, deshalb sind wir erst gegen Abend in unserem Hotel angekommen. Wir waren sehr überrascht von unserem Hotelzimmer. Für den Hunger gingen wir um die Ecke zum Spagetti essen, diese waren super (Heinz 2x)!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 16Dec 2018

    7 Kuala Lumpur 16.12.2018 Malaysia —

    Perdana Botanical Gardens, Kuala Lumpur, Malaysia

    Beschreibung

    16. Dezember: Kuala Lumpur
    Eigentlich war heute der Besuch der Petronas Tower auf dem Programm. Die Billette konnte ich schon letzte Woche per E-Mali ins Hotel bestellen, dass hatte allerdings nicht funktioniert. Also sind wir zu Fuss zu den in ca. 850 Metern entfernten Petronas Tower gelaufen. Für eine Besichtigung mit einem Billettkauf vor Ort hätten wir allerdings drei Stunden warten müssen, so haben wir uns entschieden, dass wir auf den Aufstieg in den 86. Stock verzichten. Wir waren ja in unserem Hotel auf der Plattform im 39. Stock gewesen. So waren wir um und unten im eindrucksvollem Petronas.
    Am Nachmittag sind wir mit dem Hop On Hop Off Bus in der Stadt unterwegs. Allerdings ging es sehr langsam auf den Strassen voran, da überall sehr viele Autos und Fussgänger unterwegs waren, da auch hier das Weihnachtsgeschäft voll im Gange ist!
    Bei dieser tropischen Wärme gibt es immer l wieder Durst, so sind wir in einem Shopping Center eingekehrt, dort hatten wir einen Breaktanz Wettbewerb mitbekommen.
    Im Hotelpool hatten wir uns nach dem Stadtgang abgekühlt. Anschliessend sind wir im warmen Regen zu Nachtessen im Patronas Tower aufgebrochen, da es in unmittelbarer Umgebung keine Restaurants gibt. Auch in unserem Hotel gibt es kein Restaurant, nur Morgenessen. Anscheinend kochen die meisten Hotelgäste selbst! Auch in unserem Zimmer ist eine Küche mit Waschmaschine/Tumbler vorhanden!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 17Dec 2018

    8 Flug von Kuala Lumpur nach Langkawi 17.12.2018 Malaysia —

    Langkawi, Malaysia

    Beschreibung

    17. Dezember: Flug von Kuala Lumpur nach Langkawi
    Mit dem Taxi sind wir zum ca. 50 Kilometer entfernten Flughafen von Kuala Lumpur gefahren. Der Flug mit der Boing 737 war sehr pünktlich. In Langkawi sind wir wieder mit dem Taxi zum Hotel gefahren. Der Taxidriver war ein perfekter Reiseleiter. Er erzählte uns auf der kurzen Fahrt sehr viel über Land und Leute.
    Am Abend genossen wir das Essen mit Sicht auf das Meer.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 18Dec 2018

    9 Langkawi 18.12.2018 Malaysia —

    Langkawi, Malaysia

    Beschreibung

    18. Dezember: Langkawi
    Heute war nur chillen am Cenang Beach angesagt!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 19Dec 2018

    10 Langkawi 19.12.2018 Malaysia —

    Langkawi, Malaysia

    Beschreibung

    19. Dezember: Langkawi
    Heute machten wir einen Ausflug zur Langkawi Cable Car. Die fahrt mit der Gondelbahn über den Urwald zur Sky Bridge war sensationell. Die Aussicht vom ca. 700 Meter hohen Berg war traumhaft!
    Die Langkawi Cable Car, auch bekannt als Langkawi SkyCab, ist eine der Hauptattraktionen in Langkawi Island, Kedah, Malaysia. Es bietet eine Luftverbindung vom Oriental Village in Teluk Burau zum Gipfel von Gunung Machinchang, wo sich auch die Langkawi Sky Bridge befindet.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 20Dec 2018

    11 Langkawi 20.12.2018 Malaysia —

    Langkawi, Malaysia

    Beschreibung

    20. Dezember: Langkawi
    Heute war Strandleben angesagt.
    Am Abend hatten wir uns mit Sonja und Ueli aus München getroffen. Die beiden bleiben bis März in Langkawi.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 21Dec 2018

    12 Von Langkawi nach Krabi 21.12.2018 Thailand —

    Pak Nam, Thailand

    Beschreibung

    21. Dezember: Langkawi, Koh Lipe, Tarutao, Koh Lao Lading, Lanta nach Krabi nach Krabi (Thailand)
    Heute war etwas früher aufstehen angesagt, da unser Boot Richtung Krabi (Thailand) um 9Uhr am Telaga Harbour Marina abfuhr. Zwecks Ausreiseformalitäten muss man eine Stunde vorher dort eintreffen. Da es im Hotel etwas schwierig war für uns ein Taxi zu bestellen, gab es etwas Aufregung an der Reception. Obwohl alle Leute ein Handy haben, konnten kein Taxi gerufen werden, da der Rezeptionist keine Nummern hatte! Na ja, schlussendlich suchte er ein Taxi für uns per Moped.
    Mit dem ersten Schnellboot ging es zur tailändischen Insel Koh Lipe (1,5Std). Dort war Zollabfertigung nach Thailand. Obwohl ich frisch rasiert war musste ich meinen Koffer öffnen – ausser Spesen nichts gewesen!
    In Windeseile bestiegen wir ein weiteres Schnellboot bis zur Insel Tarutao, dort stiegen einige Passagiere aus. Der nächste Stopp war Koh Lao Lading, weitere Reisende stiegen bei dieser kleinen Insel, welche nur einen kleinen Strand und einen hohen Felsen hatte zum Schnorcheln und Klettern mit Zeltunterkunft.
    Mit dem Schnellboot erreichten wir endlich Lanta. Damit ist auch das Ende (Koh Lipe bis Lanta 2,5Std) des Ohrenbetäubenden Motorengesangs (drei Motoren) überstanden. Der Motorenlärm erinnerte mich an den Musiker Keith Emersen t aus den 70ern, als er auf der Orgel einen Ton in gleicher Wellenbewegung minutenlang dröhnen liess, mit der kleinen zeitlichen Abweichung von 2,5 Stunden auf dem Schnellboot.
    Von Lanta bis Krabi zu unserem Hotel sind wir in einem Kleinbus gefahren.
    Angekommen im Hotel genossen wir ein kühles Bad im grosszügigen Pool. Zum Nachtessen gab es den ersten grünen Curryreis in Thailand.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 22Dec 2018

    13 Krabi 22.12.2018 Thailand —

    Pak Nam, Thailand

    Beschreibung

    22. Dezember: Krabi
    Nach der gestrigen abenteuerlichen Fahrt hierher haben wir uns im exotischen Hotelpark und am Pool bei 34-Grad ausgeruht und erfrischt!
    Beim Frühstück beobachteten wir, wie ein riesiger (1,5 Meter) Wasserwaran aus dem Teich hechtete und auf eine ahnungslose Katze losging. Das war für Christa, die erklärte Amphibien-Freundin ein Schauspiel ersten Ranges. Die Katze konnte fliehen und der Waran sonnte sich friedlich im Rasen.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 23Dec 2018

    14 Von Krabi nach Koh Samui 23.12.2018 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    23. Dezember: Von Krabi nach Koh Samui
    Nach sechs Stunden Reisezeit mit Taxi, Bus und Boot sind wir in Koh Samui angekommen. In Koh Samui sind wir in einem wunderschönen Bungalowresort an der Mae Bucht angekommen. Jetzt geniessen wir bei Vollmond ein Glas Wein und ein Chang Bier auf der Veranda.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 24Dec 2018

    15 Koh Samui 24.12.2018 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    24. Dezember: Koh Samui
    In unserem Bungalow an der Mae Bucht hatten wir die erste Nacht sehr gut verbracht. Die Nacht war absolut ruhig, so dass wir bis am 4. Januar eine ruhige und schöne Bleibe haben werden.
    Den Heiligabend verbrachten wir bei Karsten im Moonlight mit Bärbel, welche ich von Konstanz her kenne und Klaus mit seiner Frau Gong. Wir hatten eine sehr gute Weihnachtsente mit Beilage gegessen.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 30Dec 2018

    16 Koh Samui 30.12.2018 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    25. – 30. Dezember: Koh Samui
    Die Weihnachtstage verbrachten wir mehrheitlich am Strand. Bis jetzt hatte es auch nur einmal geregnet, anschliessend konnten wir wieder draussen sein. Die thailändische Speisekarte hatten wir noch nicht ganz im Griff. Dachten wir hätten ein leckeres Fischmenu bestellt, mit Verwunderung bekamen wir anstatt Fisch, auf den wir uns eingestellt hatten, waren es Garnelen. Die Garnelen waren sehr köstlich.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 31Dec 2018

    17 Koh Samui 31.12.2018 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    Silvester 2018: Koh Samui
    Wir wünschen allen einen schönen Jahresausklang, und stossen auf Euch an; Prost!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 01Jan 2019

    18 Koh Samui 01.01.2019 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    Neujahr 2019: Koh Samui

    Wir wünschen allen ein gutes Neues Jahr

    Das alte Jahr hatten wir mit einem guten Essen und anschliessendem Drink abgeschlossen.
    Den Jahresrutsch haben wir im Austria-Pub mit einem süffigen Sekt gefeiert. Die Knallerei um 00Uhr hielt sich in Grenzen.
    Zum Neujahr trafen wir uns mit Bärbel zum feinen Fisch essen bei Karsten.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 03Jan 2019

    19 Koh Samui 03.01.2019 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    2./3. Januar 2019: Koh Samui
    Das Wetter schlägt langsam um, gestern und heute haben wir nur im Pool gebadet.
    Öfters konnten wir ein Seeadler Parr am Himmel beobachten. Die Seeadler haben ja eine Spannweite bis 2,40 Meter, da ist es schon imposant die Seeadler beim Flug zu beobachten.
    Da wir morgen Freitag von Koh Samui abreisen, ist starker Sturm mit viel Regen angesagt. Der Fährbetrieb von der Insel auf das Festland wurde heute schon eingestellt! So wie es aussieht ist es am Morgen noch kein Problem mit dem fliegen. Wir werden um 8Uhr via Bangkok nach Hanoi abheben.


    Bei diesen Meldungen hoffen wir, dass der Flugbetrieb am Freitagmorgen noch funktioniert!

    In Thailand sind zehntausende Urlauber vor dem Tropensturm «Pabuk» geflohen. Auf den Inseln Koh Phangan und Koh Tao im Golf von Thailand packten zahlreiche Touristen schon am Mittwoch ihre Sachen.
    Die Inseln seien inzwischen «fast leer», sagte der Verwaltungschef von Koh Phangan, Krikkrai Songthanee, am Donnerstag. Seit Silvester hätten 30'000 bis 50'000 Menschen die Inseln verlassen.
    «Pabuk» ist der erste Tropensturm seit rund 30 Jahren, der die Region ausserhalb der Monsunzeit erreicht. Er sollte Koh Phangan, Koh Tao und die Insel Koh Samui, wo um den Jahreswechsel Hochsaison ist, Freitagnacht erreichten und dann weiter zum Festland ziehen. Eine offizielle Evakuierungsanordnung gab es zunächst nicht, trotzdem verliessen die Touristen scharenweise die Inseln.
    Russischer Tourist ertrunken
    Der Bürgermeister von Koh Tao sagte, die Schiffe nach Chumphon auf dem Festland seien völlig überfüllt. Auf der Insel, die vor allem bei Tauchern beliebt ist, harren demnach aber noch einige tausend Urlauber aus, die dem Unwetter trotzen wollen.
    Auf Koh Samui ertrank am Mittwoch ein russischer Tourist. Er war mit seiner Familie trotz Badeverbots und roter Fahnen am Strand schwimmen gegangen, wie der Polizist Boonnam Srinarat sagte. Der 56-jährige Mann wurde demnach von der starken Strömung ins Meer gezogen. Die Behörden auf Koh Samui haben angekündigt, Notunterkünfte für Urlauber einzurichten, die trotz des Sturms auf der Insel bleiben wollen.
    Starker Regen und hohe Wellen
    «Pabuk» bewegte sich mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 104 Stundenkilometern auf den Golf von Thailand zu. Der thailändische Wetterdienst warnte vor starkem Regen und bis zu sieben Meter hohen Wellen. Normalerweise seien die Wellen im Golf von Thailand nur zwei Meter hoch, sagte Wetterdienstchef Phuwieng Prakammaintara.
    Die Meteorologen gehen zwar nicht davon aus, dass der Sturm Taifun-Stärke erreichen wird. Weil Vorhersagen aber schwierig seien, sollten sich die Menschen unbedingt an die Empfehlungen der Behörden halten.
    Im ganzen Süden Thailands wird mit heftigen Regenfällen gerechnet, auch in den Urlaubsregionen an der Andamanensee und in den südlichsten Provinzen Pattani, Narathiwat und Yala.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 04Jan 2019

    20 Koh Samui 04.01.2019 Thailand —

    Bo Put, Ko Samui, Thailand

    Beschreibung

    4. Januar 2019: Koh Samui
    Morgens um 11Uhr
    Wie schon befürchtet sind heute alle Flüge auf Koh Samui annulliert, so dass wir erst morgen Samstag nach Hanoi fliegen können. Aber sicher ist noch nichts, da ja sehr viele Leute jetzt in Koh Samui festsitzen! Auch das ganze umbuchen von Koh Samui nach Bangkok und weiter nach Hanoi ist auch sehr vage, da sich viele nicht zuständig fühlen und somit nicht unbedingt hilfsbereit sind!
    Unser schöner Bungalow ist leider auch schon weiter gebucht, so mussten wir in einen weniger komfortables Häuschen umziehen. Wenn der Sturm «Pabuk» wirklich so heftig wie angesagt kommt, währe der erste Bungalow schon etwas sicherer gewesen! Na ja, hoffen wir, dass wir alle den Sturm ohne Schaden und mit Gelassenheit überstehen.
    Am Abend
    Der Tropensturm «Pabuk» hat Koh Samui nicht so heftig getroffen wie vorausgesagt wurde. Da es kurz etwas weniger geregnet hatte gingen wir Nachtessen in ein indisches Restaurant, aber trotzdem wurden wir durchnässt. Aber zum Glück sind die Temperaturen um die 25 Grad, so dass wir nicht frieren müssen.
    Jetzt hoffen wir, dass morgen der zugesicherte Flug nach Bangkok auch durchgeführt wird. Zum Flug von Bangkok nach Hanoi haben wir noch keine Information bekommen.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 05Jan 2019

    21 Von Koh Samui nach Hanoi 05.01.2019 Vietnam —

    Hanoi, Vietnam

    Beschreibung

    5. Januar: Flug von Koh Samui über Bangkok nach Hanoi
    Um 6:30 Uhr sind wir mit dem Taxi zum Flughafen Koh Samui gefahren. Die Strassen waren teilweise heftig überschwemmt, so dass uns vorkam wie im Boot.
    Auf dem Flughafen war ein grosser Andrang. Wir hatten grosses Glück und konnten schon um 9:45 Uhr nach Bangkok starten. In Bangkok angekommen, mussten wir uns am Krisenschalter melden für die Umbuchung nach Hanoi. Wir konnten um 16 Uhr nach Hanoi weiterfliegen. Der Krisenstab für Koh Samui war äusserst speditiv!
    In Hanoi wurden wir mit dem Taxi abgeholt und zum Hotel gebracht. Wir genossen die Fahrt ins Lichtermeer der unbekannten Stadt bei klassischer Musik (hinglitt).
    Bei unserem ersten abendlichen Ausgang in Hanoi, sammelten wir überwältigende Eindrücke. Um den HAN KIEM LAKE werden am Wochenende die Strassen für den Verkehr gesperrt. Um den ganzen See herrscht ein festliches Spektakel. Es wird musiziert, gespielt, getanzt und gegessen, es war eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Beeindruckend sin auch die vielen mehrstöckigen Restaurants, wo wir dem Treiben von oben zuschauten bei einem Glas Wein.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 06Jan 2019

    22 Hanoi 06.01.2019 Vietnam —

    Hanoi, Vietnam

    Beschreibung

    6. Januar: Hanoi
    Vom Hotel aus sind wir durch die Gassen der Altstadt Hanoi geschlendert. Man kann sich allerdings in diesen Gassen verlaufen, zum glück gibt es Google-Maps. Es war Sonntag und die gesamte Bevölkerung von Hanoi schien sich um den Hoan-Kiem-See zu bewegen. Am Wochenende sind auch die Strassen um den See verkehrsfrei. So waren auch wir im Volksstrom um den See unterwegs. Dazwischen gab es viele Attraktionen zu bestaunen.
    Auch besuchten wir Jadeberg-Tempel mit der präparierten Schildkröte im Glaskasten.

    Der Hoan-Kiem-See (vietnames. Hồ Hoàn Kiếm) oder Schwert-See ist Hanois berühmtester See und trennt Alt-Hanoi vom einstigen französischen Kolonialviertel.
    Der See ist etwa 700 m lang und entstand als Rückstausee des Roten-Flusses. Noch im 18. Jahrhundert war der See um ein Mehrfaches größer als heute, besaß einen direkten Zugang zum Roten Fluss, diente Flottenparaden und war mit den anderen Seen der Stadt durch Kanäle verbunden. Im 18. Jahrhundert besaßen die Trinh-Fürsten 52 Paläste an seinen Ufern. Der See wurde im 19./20. Jahrhundert teilweise zugeschüttet.

    Der Name des Sees („See des zurückgegebenen Schwertes“) geht auf eine variantenreiche Legende zurück.
    Anfang des 15. Jahrhunderts, während der chinesischen Besatzung, übergab der Sage nach eine riesige, im See lebende, goldene Schildkröte dem armen Fischer Le Loi ein magisches Schwert, welches ihn unbesiegbar machte. Er benutzte das Zauberschwert, um in einem erbitterten Kampf (1418–1428) die Truppen der Ming-Dynastie vernichtend zu schlagen, und wurde im Jahre 1428 König. Nach der Siegesparade begab sich der junge König zum See, um den Göttern zu danken. Da tauchte die goldene Schildkröte erneut auf und forderte das Schwert zurück. Bevor Le Loi sich entscheiden konnte, löste sich plötzlich das Schwert aus der Scheide, stieg zum Himmel empor und verwandelte sich in einen großen jadefarbenen Drachen, der über dem See schwebte und dann in die Tiefe stürzte.
    Le Loi ernannte das Tier zum Schutzgeist des Sees. Aus Dankbarkeit und zur Erinnerung an dieses Ereignis ließ Le Loi auf einer kleinen Insel in der Mitte des Sees den dreistöckigen Schildkrötenturm (Thap Rua) errichten, der bis heute das Wahrzeichen Hanois ist.

    1968 wurde tatsächlich eine 2,10 m lange und 250 kg schwere Schildkröte aus dem See geborgen, welche etwa 400 Jahre alt gewesen sein soll. Sie ist präpariert in einem Glaskasten im Jadeberg-Tempel ausgestellt. Der Jadeberg-Tempel befindet sich auf einer kleinen Insel, auf die die The-Huc-Brücke führt. Im See lebte bis Januar 2016 zudem ein einziges Exemplar der Weichschildkröten-Art (Rafetus Leloii), möglicherweise nahe verwandt oder identisch mit der Jangtse-Riesenweichschildkröte (Rafetus swinhoei).

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 07Jan 2019

    23 Hanoi 07.01.2019 Vietnam —

    Hanoi, Vietnam

    Beschreibung

    7. Januar: Hanoi
    Mit dem Hop On – Hop Off City bus begaben wir uns auf eine Hanoi-Stadt-Rundfahrt. Beeindruckend waren die vielen französischen Kolonialbauten.

    Am Abend besuchten wir das Thang Long Wather Puppet Theater (Wasserpuppentheater). Wir waren begeistert von den authentischen Szenen aus der vietnamesischen Kulturgeschichte. Die Puppen wurden von den Spielern im Wasser stehend geführt,
    Dieses Theater hat eine sehr alte Tradition. Ein unvergessliches Erlebnis!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 08Jan 2019

    24 Hanoi 08.01.2019 Vietnam —

    Hanoi, Vietnam

    Beschreibung

    8. Januar: Hanoi
    Wir sind begeistert von Hanoi. Deshalb haben wir uns entschlossen unsern Aufenthalt hier um einige Tage zu verlängern. Dies hatte einen Hotelwechsel zur Folge. Problemlos konnten wir in ein «Schwesterhotel » auf der gegenüberliegenden Strassenseite wechseln.
    Wir durchstreiften die Stadt, erfreuten uns an den diversen uns fremden Gerüchen, Geräuschen, den anderen Sitten und Bräuchen. Zum Beispiel sitzen am Abend viele Menschen mit ihren Getränken vor den Kaffees und knappern Sonnenblumenkerne.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 10Jan 2019

    25 Hanoi 10.01.2019 Vietnam —

    Hanoi, Vietnam

    Beschreibung

    10. Januar: Hanoi
    Mit dem Taxi sind wir zum Ethnologischen Museum von Hanoi gefahren. Dort trafen wir auf eine sehr Interessante und aufschlussreiche Ausstellung, welche die Kultur und Lebensweise der Ethnien von Vietnam darstellte. In Vietnam leben 54 ethnische Gruppen, die 5 Sprachfamilien angehören. Die grösste unter ihnen ist die Viet Gruppe mit mehr als 86 % der Bevölkerung. Im Gebäude sind verschiedene Gegenstände, die in Handwerk, Kunst und spiritueller Praxis Verwendung finden. Die Kleidung aus Baumwoll- und Seidenstoffen zeigen die typischen Muster der verschiedenen Ethnien. Im freien sind Originalgetreue nachbauten zu sehen, das Pfahlhaus der Tay, das Gemeindehaus der Bahnar, das Grabhaus der Giarai und das lange Wohnhaus der Ede. Das Museum hat uns ca. 5 Stunden in seinem Bann gehalten.
    Zurück sind wir wieder mit dem Taxi durch den motorisierten Wahnsinn von Hanoi (fast ein Kulturschock).

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 11Jan 2019

    26 Von Hanoi nach Sa Pa 11.01.2019 Vietnam —

    tt. Sa Pa, Vietnam

    Beschreibung

    11. Januar: Von Hanoi nach Sa Pa
    Von Hanoi sind wir mit einem sehr komfortablen Reisebus nach 6-Stündiger fahrt in Sa Pa angekommen (Hanoi – Sa Pac a. 350 km). Sa Pa liegt auf ungefähr 1.600 Metern Höhe im Hoàng Liên Sơn-Gebirge. Trotz der abgelegenen Lage nahe der Grenze zu China ist das Bergdorf überaus beliebt, bereits in den 1920er-Jahren bauten es die Franzosen zu einem Luftkurort aus. Heute kommen Touristen für Trekking- und Wander-Touren hierher. Besonders die Reisterrassen sind ein begehrtes Fotomotiv, und Ausflüge zu den Bergvölkern gehören zum Standardprogramm. In der Region liegt mit dem Fan Si Pan (Höhe 3.143 Meter) der höchste Berg Vietnams.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 12Jan 2019

    27 Sa Pa 12.01.2019 Vietnam —

    tt. Sa Pa, Vietnam

    Beschreibung

    12. Januar: Sa Pa
    Sapa ist der kälteste und nebligste Ort Vietnams. Wir hatten heute allerdings Glück mit dem Wetter, das ganze Wochenende ist gutes und sonniges Wetter angesagt. An den vorhergehenden Tagen war es sehr kalt und regnerisch. In Sapa sind die Frauen vom Stamm der Mohng oder Dao überall anzutreffen in ihren traditionellen Kleidern. Sie verkaufen Schmuck und Tücher und sind sehr zahlreich anzutreffen. Teilweise belagern sie die Touristen mit viel Ausdauer, um ihre teilweise aus China importierten Stoffe zu verkaufen. Auch die Kinder werden schon sehr früh in den Strassenverkauf mit einbezogen und tragen ihre kleinen Geschwister auf dem Rücken, um den Verkaufserfolg anzukurbeln. Auf einem separaten Markt der Ethnien wird noch authentische Gegenstände wie Schmuck, Webereien und Stickereien feilgehalten. Auf dem Wochenendmarkt werden Früchte, Wurzeln und diverse Teeblätter angeboten.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 13Jan 2019

    28 Sa Pa 13.01.2019 Vietnam —

    tt. Sa Pa, Vietnam

    Beschreibung

    13. Januar: Sa Pa
    Where to See the Heaven and the Earth
    Unter diesem Motto stand unsere heutige Tour!
    Mit der modernsten Bergbahn (2018) starteten wir in Sa Pa auf den Muong Hoa Berg. Auf dem Muong Hoa ist ein grosser Blumenpark und ein riesiger Warenmarkt. Die Weihnachtsdekoration ist noch allgegenwärtig und lässt sich an Kitsch kaum überbieten.
    Mit der Luftseilbahn ging es weiter zum Fansipan dem höchten Punkt von Vietnam und Indochina. Seit Januar 2016 führt eine 6292 m lange Seilbahn auf den Gipfel des Berges und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1410 m. Der Fansipan ist 3143 Meter hoch. Die sehr lange Seilbahn schwebt zu erst über die Reisfelder von Sa PA und weiter über die dicht bewaldeten Berge. Der Ausblick aus der Bahnkabine war grandios! Auf 3000 Meter angekommen, ging es nochmals mit der Bergbahn auf den Gipfel. Auf dem Fanispan befindet sich eine grosse Tempelanlage und ein 31 Meter hoher Buda. Um alles anzuschauen steigt man viele Treppen auf und ab,
    Mit dem Wetter grosses Glück, unsere mitgeführten Kleider hielten den Temperaturen stand (2 Jacken).

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 14Jan 2019

    29 Von Sa Pa nach Cat Ba 14.01.2019 Vietnam —

    Trân Châu, Vietnam

    Beschreibung

    14. Januar: Von Sa Pa nach Cat Ba (Insel in der Halong Bucht)
    Sa Pa zu verlassen fällt nicht schwer! Die Stadt ist wirklich keine Schönheit und Restaurants wo man sich verpflegen kann sind spärlich vorhanden, ausser den vielen Lokalen für die chinesischen Touristen (!). Die ganze Nacht durch war Hundegebell und ab vier Uhr morgens das gackern der Hühner und krähen der Hähne, da konnte man ja nicht besonders gut schlafen! Das wirkliche Highlight von Sa Pa ist die Landschaft und der Fansipan.
    Um 7.15 Uhr wurden wir mit dem Bus abgeholt und fuhren bis Hanoi, Ankunft 13.00 Uhr. In Hanoi hatten wir 2Stunden Aufenthalt (Mittagessen). Von Hanoi bis Cat Ba ging es nochmals 4 Stunden per Bus (Ankunft 19.00 Uhr).
    Nach der langen Reise gönnten wir uns in einem der vielen, schönen Restaurants ein Nachtessen bei Musik aus den 1970ern.

    Fotos & Videos

    Kommentare