Mahangu Plan you next vacation together with friend and manage travel documents. Create a free travelblog and upload photos and videos. Sum up your travel hightlights in a film. Simplicity that impresses, absolute privacy control and no upload limits.

Trip evaroundtheworldtwo evaroundtheworldtwo 09/12/2018 - 07/30/2019   Wieder ein Jahr frei und los.....es geht diesmal nicht einmal rund um den... Evus Bö (DE)
Germany Indonesia Japan Mauritius Namibia ... and 2 more

evaroundtheworldtwo

Follow

Wieder ein Jahr frei und los.....es geht diesmal nicht einmal rund um den Globus, aber wir werden viel rum kommen!? Hier können Freunde, Familie und Interessierte gucken, wo wir sind und was wir so tun. Gerne dürfen auch nette Nachrichten ans uns hinterlassen werden, wir freuen uns von euch zu hören, bzw zu lesen.

Means of Transport
Plane
  • 12Sep 2018

    1 Köln, los gehts.... 09/12/2018 Germany —

    Köln-Altstadt-Nord, Cologne, Germany

    Photos & Videos

    Comments

  • 13Sep 2018

    2 Rooisand Lodge 09/13/2018 Namibia —

    Namibia

    Description

    Hier sind wir nun nach einer langen Nacht auf der Lodge angekommen und werden hier 3 Wochen helfen. Die Lodge ist wunderschön, ca 200 ha groß und ist hauptsächlich für Gäste. Es gibt aber auch Ziegen, Strauße, Schafe, einen Varan, Hühner, Hunde und Katzen. Außerdem noch einige wilde Tiere, wie zB Kudus, Bergzebras, Warzenschweine, Stachelschweine,....Die Eigentümer haben uns am Flughafen abgeholt und wir sind ca 3 Stunden über Schotterstraßen hierher gefahren, übrigens ist hier Linksverkehr. Jetzt werden die Ärmel hochgekrempelt und wir helfen, wo wir können. Mehr dazu später. Leider ist die Internetverbindung sehr schlecht und vor allem langsam, so dass ich sicher nicht regelmäßig etwas posten kann....

    Zu unserer „Arbeit” hier: Peter macht echte Männerarbeit, also Schafe zählen, mit den Kollegen den Campsite aufbauen, Steine schleppen, hämmern und handwerken, usw.....voll sein Ding;-) Ich kümmere mich um den Gemüsegarten (probiere es jedenfalls:-)) reinige einige Dinge die es nötig haben, suche täglich Eier, serviere Drinks an der Bar oder bitte die Mitarbeiter (13 Namibier) um Hilfe usw. Wir beginnen jeden Morgen um 7.00, haben von 12.00 bis 15.00 Mittagspause und werkeln dann noch mal bis 18.00 Uhr. Es ist mal etwas völlig anderes, macht Spaß und ist ziemlich relaxed.
    Man spricht hier übrigens deutsch, die meisten Angestellten aber englisch und afrikaans, was eine Art Niederländisch ist.
    Wetter: immer blauer Himmel, tagsüber 25-30 Grad und nachts angenehm kühl, ca 15 Grad.
    Wir habe ein nettes Zimmer mit eigenem Bad und bekommen hier oder machen uns selbst Essen. Zebra schmeckt übrigens als Lasagne und Gulasch sehr gut.

    Vielen lieben Dank an Axel und Yrida für die tolle Zeit auf eurer Lodge. Das war der beste Start den man sich nur wünschen kann. Nochmals die Empfehlung für alle Leser, die mal nach Namibia reisen wollen: Rooisand Lodge! Ihr kommt als Gäste und geht als Freunde!

    Photos & Videos

    Comments

  • 02Oct 2018

    3 Windhuk, ab hier startet unser roadtrip 10/02/2018 Namibia —

    Eros, Windhoek, Namibia

    Description

    Eine Nacht haben wir hier bei Dainats übernachten dürfen und noch deren tollen Whisky Keller bewundert und natürlich auch verkostet. Dann waren wir zwei Nächte in einem netten Hostel, haben die Stadt erkundet, Zivilisation genossen und einiges für unsren Trip organisiert. Windhoek ist keine besonders tolle Stadt, aber ein paar Tage hält man es mal aus.

    Photos & Videos

    Comments

  • 05Oct 2018

    4 Roadtrip Start 10/05/2018 Namibia —

    Namibia

    Description

    Die erste Etappe ging über den schönsten Campingplatz ever in Namibgrens, nach Soussousfly, wo wir zwei Nächte waren um
    die Dünen voll erleben zu können, bis nach Swakkopmund ans Meer. Hier sind wir nun in einem Hostel mit richtigem Bett und eigenem Bad und Internetzugang. Da es hier im Vergleich zu den letzten Tagen echt kalt ist, genießen wir das Häusliche sehr. Es ist eine skurile Stadt mit großem deutschen Einfluss und sogar einigen Fachwerkhäusern. Wir müssen einiges organisieren, wie zB neues Reserverad, Bankgeschäfte und Lebensmittel einkaufen. Außerdem haben wir einen netten Bootsausflug gemacht und Robben, Delphine, Flamigos, Pelikane gesehen und die weltbesten Austern probiert. Es wimmelt hier von deutschen „Hummeldumm“- Reisegruppen, was eigentlich nicht so unser Fall ist.
    Die Fotos sind hier durcheinander geraten und ich kann sie nicht der zeitliche Abfolge sortieren;-(

    Photos & Videos

    Comments

  • 13Oct 2018

    5 Etosha 10/13/2018

     

    Description

    So, jetzt waren wir drei Tage im Etosha Nationalpark und haben fast alle Tiere gesehen. wir sind im Westen rein gefahren und einmal quer durch (500km), haben aber draußen übernachtet, da es im Park zu voll und touri war.

    Photos & Videos

    Comments

  • 18Oct 2018

    6 Camping 10/18/2018 Namibia —

    DIvundu, Namibia

    Description

    Hier einige Eindrücke vom Camping in Namibia: die Plätze sind meist groß, haben immer einen eigenen grill, oft sagen ch tisch und Stühle und manchmal sogar ein eigenes Waschhäuschen pro Platz. Nachts wird es immer recht kühl, wir haben uns extra eine Zusatzdecke gekauft, die wir aber seit dem noch nicht brauchten. Meistens sind wir vor Farmers Midnight ( 21.00 Uhr) im Bett und sind gegen 6.00 wieder wach ( da wird’s hell). Zum Glück haben wir einen richtigen Kühlschrank, denn bei über 30Grad Tagestemperatur gibts nix besseres als ein Kaltgetränk.
    Der beste Campingplatz NGEPI (Danke an Susanne und Thomas für die Empfehlung) ist bei Divundu am Kawango gelegen. Dort gibt es nur offene sanitäre Anlagen, wie Baumdusche oder Throntoilette mit Blick auf den Fluss, außerdem den weltweit einzigen Nilpferd und Krokodil-Käfig-Poolim Fluss. Wir haben
    von unserem Dachzelt auf Nilpferde, Elefanten und Büffel gesehen und nachts Löwen brüllen gehört....alles sehr spannend!

    Photos & Videos

    Comments

  • 23Oct 2018

    7 Victoria Falls 10/23/2018

     

    Description

    Von Botswana aus haben wir einen Tagestrip nach Simbabwe zu den Victoria Fällen unternommen. Obwohl relativ wenig Wasser war (Regenzeit kommt noch) war das alles sehr surreal und beeindruckend. Außerdem hatte uns die Sonne an diesem Tag noch einen HALO Effekt geschenkt. Mein Frühstück ist leider erst mal von einem Drecksblödmanns-Affen geklaut worden, so schnell konnte ich gar nicht gucken. Zu Fuß haben wir auch kurz die Brücke nach Sambia überquert, also Haken dran.

    Photos & Videos

    Comments

  • 24Oct 2018

    8 Botswana 10/24/2018

     

    Photos & Videos

    Comments

  • 04Nov 2018

    9 Kapstadt 11/04/2018 South Africa —

    Rondebosch East, Cape Town, South Africa

    Description

    So eine tolle Stadt am Meer. Natürlich etwas gefährlich, viele bettelnde arme Leukte aber gleichzeitig auch sehr hip mit coolen modernen Läden, Bars, Restaurants und Kaffees. Nach 4 Wochen Campen haben wir unser sauberes Hotelzimmer sehr zu schätzen gewusst. Table Mauntain, ein must-do in Cape Town, sind wir runter gewandert. Wir dachten es sei einfacher runter als rauf und haben uns gewundert, warum uns alle entgegen kamen. Jetzt schmerzen die Beine dermaßen und wir sind schlauer. Aber es war ein tolles Erlebnis!!! Zwei Tage sind zu wenig, vielleicht kommen wir wieder....jetzt erst mal wieder etwas arbeiten!

    Photos & Videos

    Comments

  • 06Nov 2018

    10 Fat Pony 11/06/2018 South Africa —

    Joostenberg Vlakte, Cape Town, South Africa

    Description

    Jetzt jobben wir auf einem Pferdehof mit Backpacker-Hostel. Wir wohnen in einem kleinen gimmeligen Wohnwagen und teilen uns ein Außenbad mit den anderen chaotischen Mitarbeitern, aber man gewöhnt sich an alles! Wir führen die Pferde zur Koppel, füttern, stopfen Heunetze,, misten aus,... unglaublich was so Viecher an Arbeit machen. Außerdem helfen wir viel im Haushalt, Küche säubern und kochen zB. Alle hier sind supernett, easygoing und lustig. Wir durften auch schon öfter selbst reiten und werden langsam richtige Cowboys. Abends hatten wir
    riesen Spaß beim Linedance. Wir genießen die Weinproben hier, eine kleine Radtour hab’s und nette Grillevents. Wieder eine unbezahlbare Erfahrung!!!

    Photos & Videos

    Comments

  • 20Nov 2018

    11 Roadtrip to Port Elisabeth 11/20/2018 South Africa —

    Doornfontein, Johannesburg, South Africa

    Description

    Heute haben wir unseren kleinen weißen Elefanten abgeholt und machen uns auf zur Gardenroute. Zuerst das Cape Town Kap mit dem fantastischen Chapman’s Peak Drive, eine wunderschöne Küstenstraße, man würde am liebsten alle 500m anhalten und die Aussicht genießen. Trotz des durchwachsenen Wetters sind wir begeistert! Dazu die so liebevoll gestaltete erste Unterkunft in einem alten Haus mit moderner afrikanischen Kunst, ein Traum! Jetzt noch leckeres Seefood und guter Wein, perfekt!

    Photos & Videos

    Comments

  • 07Dec 2018

    12 Mauritius 12/07/2018 Mauritius —

    Port Louis, Mauritius

    Description

    Tropische Insel im indischen Ozean! Auf der Suche nach Paradies-Stränden wurden wir anfangs ziemlich enttäuscht, da sie meist nur ganz klein, ziemlich touristisch oder immer an schicken Clubs lagen. Von Südafrika sind wir vielleicht auch sehr verwöhnt. Auf Fotos wirkt das trotzdem sehr paradisisch. Unsere Unterkunft, eine große Rbnb-Wohnung mit Whirlpool auf der Dachterasse und Meerblick haben wir sehr genossen. Man kann sogar Mangos und Kokosnüsse vom Fenster aus pflücken. Das Schönste an Mauritius war für mich aber der Besuch von meinem Sohn Tim und seiner Freundin. Wir haben viele lustige Sachen (Schnorcheln, Klippenspringen, Berge erklimmen, Grillen, Kokusnüsse knacken,...) zusammen gemacht und die Insel mit Mietwagen erkundet.
    Jetzt gehts erst mal nach Hause in die Kälte.....

    Photos & Videos

    Comments

  • 20Dec 2018

    13 X-mas in Frankreich 12/20/2018

     

    Photos & Videos

    Comments

  • 30Dec 2018

    14 Silvester in Bangkok 12/30/2018 Thailand —

    Pak Nam, Thailand

    Description

    Eigentlich wollten wir ja in Bangkok starten, aber der Flug wurde dann (wir waren informiert) einfach auf Krabi verlegt. Uns eigentlich egal, denn wir haben ja Zeit

    Photos & Videos

    Comments

  • 11Jan 2019

    15 Unterricht in Chiang Rai, 01/11/2019 Thailand —

    Wiang, Mueang Chiang Rai, Thailand

    Description

    Nach der langen Zeit Sonne, Meer und Nichtstun freuen wir uns, mal wieder etwas Sinnvolles zu machen. Wir helfen in einer kleinen Privatschule beim Englisch-Unterricht. Die Kinder kommen am Nachmittag und am Wochenende. Sie sind alle sehr motiviert, haben ein besseres Niveau als meine Schüler, sind aber recht zurückhaltend beim Sprechen. Wir machen Spaß und Spiele mit ihnen und unterrichten ganz prima im Team. Die Besitzerin der Schule (Teacher Jeab) ist lustig und unternimmt viel mit uns. Es gibt viele Tempel (white, blue und black), ein großen Park, 1000 Märkte und das goldene Dreieck, an dem Thailand, Myanmar und Laos aufeinandertreffen. Mit so einem “Local” bekommt man auch die außergewöhnlichsten und leckersten Speisen zu kosten, an die man sich sonst nicht heranwagen würde.

    Photos & Videos

    Comments

  • 21Jan 2019

    16 Massage-Kurs in Chiang Mai 01/21/2019 Thailand —

    ต.ป่าแดด, Thailand

    Description

    Zurück in Chiang Mai, dass heißt, hier haben wir vor 6 Jahren einen Muay Thai Kurs gemacht und gekämpft wie die Wilden. Jetzt, man wird nicht jünger, lernen wir lieber, wie man eine ordentliche Thai Massage macht. Kloy, Pete’s langjährige Freundin ist Besitzerin einer solchen Schule, also haben wir uns dort für 3 Tage eingebucht. Unsere Lehrerin NA ist streng, aber lustig und verrückt. Außerdem hat sie goldene Hände. Ohne nach den persönlichen Wehwehchen zu fragen, erkennt sie diese und behandelt sie mal eben so zwischendurch und das mit sofortiger Heilung, unglaublich! Aber wie Pete danach aussah....das müsst ihr euch ansehen

    Photos & Videos

    Comments

  • 28Jan 2019

    17 Indonesien 01/28/2019 Indonesia —

    Indonesia

    Description

    Start auf Bali, Kamafari-Surfcamp, Pete’s Geburtstag, Ubud....
    Weiter nach Nusa Penida, Pete hat Magen/Darm, ich erkunde die Insel mit denn Roller, Pete nach 2-3 Tagen wieder fit,...
    Dann zu den Gili-Inseln ( Gili-Air, die kleinste), nur Kutschen und Räder, Schnorcheltripp, Joga, veganer Kochkurs, viel Nichtstun,...
    Anschließend Lombok nur zum Kennenlernen und von dort Flug nach Flores. Da zum Komodo-Nationalpark und auf eine kleine private Pirat-Island. Mit Mantas getaucht, Varane gesehen, an pinken Sränden gschnorchelt, Trauminseln mit Aussichts-Spots erklummen, ....

    Photos & Videos

    Comments

  • 23Feb 2019

    18 Singapur 02/23/2019

     

    Description

    Ein paar Tage saubere kultivierte Großstadt genießen...

    Comments

  • 27Feb 2019

    19 Japan 02/27/2019 Japan —

    10, Chūō, Japan

    Description

    Erst mal ein paar Tage Tokio: in einem Ryokan (traditionelles Hotel mit Bastmatten) in einer Riesenstadt mit so vielen Menschen, aber alles ganz friedlich, geordnet, sauber, gut organisiert. Viele verrückte Dinge, von Computer-Toiletten über Regenschirmschoner-Automaten und Spielhallen zu Manga-Figuren, Sumo-Idolen und Samurais zum besten Sushi und anderem ungewöhnlichen Essen.
    Danach ein paar Tage Kyoto: auch eine GroßStadt, aber etwas übersichtlicher. Schreine, Shoppingparadies, Geishas, grüner Tee, Rahmensuppen und Steakhouse!

    Photos & Videos

    Comments

  • 05Mar 2019

    20 Kumihamachominatomiya Bay 03/05/2019 Japan —

    Hachimancho Arisaka, Gujo, Japan

    Description

    Helpx beim Austernfischer
    Wir sind hier in einem kleinen Fischerdorf an der japanische Küste gelandet und helfen Atsushi, einem Austern-Fischer. Morgens fahren wir mit dem Boot raus, ernten die Austern, die an Seilen von Pontongs hängen. Dabei darf ich immer über die Bambusstäbe balancieren oder klettern und den Fang zum Boot transportieren. Peter und Atsushi hiefen die schweren Dinger dann an Bord und es geht zurück zum Steg. Dort trennen wir die Austern mit Hilfe einer Winsch und Hammer vom Seil. Dann werden die Austern auseindandersortiert, was ziemlich eklig ist und eine Menge Frickel-Arbeit. Zum Glück haben wir warme Anzüge, Regenkleidung und Handschuhe, denn wir werden nicht nur dreckig dabei sondern es ist auch oft bitterkalt oder regnerisch. Wir sind meist nur vormittags damit beschäftigt, dann gibts immer ein vorzügliches Mittagessen von der Mutter. Dabei lernen wir die ungewöhnlichsten und meist auch sehr köstliche Gerichte kennen. Die ganze Familie ist unglaublich nett, verwöhnt uns ständig und Peter kann mit dem Vater schon fließend japanische Konversation betreiben! Mit der kleinen Tochter waren wir schon im Englisch- Unterricht und bei der japanischen Kalligraphie-Stunde, was besonders toll war. Das einzige was mir hier zu schaffen macht, ist die Kälte. Es gibt keine richtigen Heizungen, nur kleine Öfen. Manchmal gehen wir aber in ein Onsen (öffentliches Bad) und wärmen uns in den megaheißen Quellen auf.
    Ich habe blöderweise mein Handy am zweiten Tag hier verloren, daher gibt es keine weiteren Updates von unserem Indonesien-Aufenthalt mehr, obwohl ich schon alles vorbereitet hatte. Naja, shit happens, es ist nur ein Handy!!!

    Photos & Videos

    Comments