Mahangu Plane deine nächste Reise gemeinsam mit Freunden und verwalte Reisedokumente. Erstelle kostenlosen Reiseblog und lade Fotos und Videos hoch. Fasse die Höhepunkte deiner Reise in einem Film zusammen. Einfachheit die besticht, absolute Privatsphäre und keine Limiten für Fotos oder Videos.

Trip Außerhalb des Weißwurst-Equator Außerhalb des Weißwurst-Equator 29.09.2018 - 22.12.2018   Für alle die noch ned genau wissen wie meine Reiseroute ist... 6 Wochen... Andrea Meier (DE)
Australien Indonesien

Außerhalb des Weißwurst-Equator

Folgen

Für alle die noch ned genau wissen wie meine Reiseroute ist...
6 Wochen Aufenthalt in Bali, davon eine Woche in Lovina, zwei auf der Insel Nusa Penida mit dem Meeresschildkrötenprojekt und dan gehts am 20.10. Nach Kuta ins Hotel. Von dort aus startet die Adventuer Tour, die durch Bali und umliegenden Inseln führt.
Am 06.11. Gehts dan endliiii nach Melbourne/Australia. Angekommen in Australia stehn auf den Plan Melbourne, Sydney, und Brisbane. Kurz vor Weihnachten gehts dan wieder nach Hause. (Hoffentlich braun gebrannt..)

Means of Transport
Bus / Truck
  • 02Oct 2018

    3 Tag 2 02.10.2018

     

    Beschreibung

    Vormittags san ma um 09:30 Richtung Tempel gestartet.. aufgrund der ned vorhandenen Verkehrsordnung warn wir dan a ziemli schnell an unsam Ziel: Der größte Tempel Balis.
    Auf den Weg dahi hat ma an vielen Stelln gseng, dass der Ort Lovina ned grad der reichste is. Oft wohna de Menschen in eifache Hütten, dazwischen liegt Müll. Da Tempel is as komplette Gegenteil.. viel vergoldet und verziert. Da sieht ma was den Balinesen wichtig is: der Glaube an Buddha.
    War eigentlich moi richtig intressant, so an Tempel vo innen zum seng und zu erfahrn wie dene Ihre Kultur so is.
    Mittags hats dan moi wieda Reiiisss gebn und undefinierbare Beilagen, de aba ziemlich guad gschmeckt hom.
    Am nommetog hom ma dan unsre erste Stunde Balinesisch ghabt. I muas song ma merkt do ab und zua wia froh ma über de eigene Sprache is.
    Am omnd dan die rießen Freude bei olle: Nudeln mit Tomatensoß!!

    Kommentare

  • 03Oct 2018

    4 Tag 3 03.10.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Heut Vormittag ham wir de zweite und a scho de letzte Stund Balinesisch ghabt. Jez woas ich das Schildkröten kura-kura und Spinnen laba-laba hoasn.
    Mittags hods dan sogar zur großen Überraschung nomoi Nudeln mit Sahnesoße und Kartoffelbrei gem.
    Nachmittags habn wir dan in da Cooking Class frittierte Bananen und Frühlingsrollen gmacht.
    Abends san ma dan auswärts Essen ganga.. ganze 5,80 hab ich zahlt für Pizza und Cola.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 04Oct 2018

    5 Tag 4 04.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Heute stand auf unserm Tagesplan Besuch des Hot Springs und Flower Offering.
    Vormittags san ma dan mit unserm coolen Suzuki Bus zu der heißßen Quelle gerast. Dort okema, habn ma festgstellt, dass die Quelle wirklich heiß is, aber a irwie des Wasser seeeehrrr seeehrr außergewöhnlich riecht… wirklich klar war des ganze zwar ned, aber sah aufjedenfall echt schee aus.. wie im Reißekalender.
    Nachmittags wurde uns gezeigt wia de Balinesen Blumenopfergaben “basteln” und zu Ihre Götter beten.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 05Oct 2018

    6 Tag 5 05.10.2018

     

    Beschreibung

    Heute 05.10. war bis auf das Projekt Meeting, Pooltag angesagt. Viele von den Volunteers sind bis Sonntag weggefahren, so dass nur noch wenige von uns in da Unterkunft sind. Heißt auch es is viiieeelll ruhiger und viiieeell mehr Platz am Pool, was wir dan a ausgenutzt haben. Nachdem Tag hat sogar ich mal ein leichten Sonnenbrand.
    Durch das Projekt Meeting weiß ich jez auf was ich mich für Sonntag einstelln muss.. wenn es nur halb so schlimm is wie die andern es erzähln bin i scho beruhigt.

    Kommentare

  • 06Oct 2018

    7 Tag 6 06.10.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Heute 06.10. war bereits mein letzter Tag in Lovina, womit scho Abschnitt 1 meiner Reise hinter mir liegt. Vormittags sind wir zum internationalen Supermarkt gegangen, auf dem Weg hab ich noch nebenbei 3.000.000 Rupia abgehoben, damit ich in Nusa über die Runden komme. Jez hab ich noch soweit mein Rucksack wieder gepackt.. hoffe das meine Sachen bis morgen früh von der Reinigung kommen.. wenn nich jaa könnts witzig werdn. Jogi meinte er versprichts mir das sie vor meiner Abreise da sind.. aber Zuverlässigkeit is hier ja nich so..

    Kommentare

  • 07Oct 2018

    8 Tag 7 07.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Heute gings auf nach Nusa Penida. Nachdem mich der Fahrer um viertl nach 11 abgeholt hat, lag eine 3 Stündige fahrt vor mir. Danach brachte mich der Fahrer noch zur angeblichen richtigen Anlegestelle, von dem Boot, das mich nach Nusa Penida bringen sollte.. dort saß ich dan und durfte noch a Stund wartn.. während dessen kam mir des ganze imma komischer vor, da i dort so ziemli als oanzigste wartete. 20 Min vor der Abfahrt, hab i dan mal wen gfragt ob des den hier wirkli stimmte.. der meinte dan a ers ja… Kurz drauf kam a dan do wieda und meinte das i doch falsch bin. So lieb wia de Leid do alle san, hat er mi dan mit seim Roller higfahrn.
    Nach der holprigen Bootsfahrt, war i dan ersmal gschockt aufgrund der Unterkunft. Auf den Weg zum Zimma hörte i nur perfekts Englisch.. dan as Zimmer, richtig klein, stickig und ein stinkendes “Bad”. De Erleichterung kam als i feststellte das mei Zimmergenossin Deitsche war.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 08Oct 2018

    9 Tag 8 08.10.2018

     

    Beschreibung

    De anderen In unserm Zimmer kamen aus Finnland und England.. die Engländerin ü50 wenn ned sogar ü60.. de hat sich aba glei a Hotel gnomma und nur no die Sachen gholt. Vormittags war dan ersmal Einführung ins Projekt.. dan Mittagessen natürlich mit Reis.. was sonst. Dan Nachmittag gings zu den Schildkröten. Endliii!! Sogar Baby Turtels schwimmen in de Becken. Unsre Aufgaben san Abwechseltn für de Gruppen Fish cutting, Feeding, cleaning und Beach Cleaning.
    Am Abend san ma dan zum Essn ins Krusty Grab gangen. Hab dan festgstellt das wir 7 deutsche Mädls san.
    Am Abend is dan de Finnländerin a ins Hotel gangen, so dass ma seit dem jez zu zweit im Zimma san und des ganze jez nur no halb so schlimm is.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 09Oct 2018

    10 Tag 9 - werd i nie vagessen 09.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Anstrengenster Tag bis jez und mit anstrengend mein i, das mia olle unsre Grenzen erreicht hom.
    In da Friah holte uns unsa Taxifahrer ob, der uns an ganzn Tog rumgfahrn hat. Ers gings zum Kelinking Beach, der Ort, dass des Typische Nusa Penida Bild wieda gibt, wenn ma de Insel googelt. Gsagt hat uns aba koana, wie vadammt anstrengend des is da ers runta zu klettern um dan wieda hoch zu klettern.. keine ahnung wie mia des gschafft hom da obn wieda heil ozumkema. Aber für de Aussicht, Strand und Meer wars des Wert. Danach gings Richtung Broken Beach und Angle Billabong, de glei nebananda lagen.
    Der Weg vo A nach B war dabei minimal holprig.. dagegen is de Straß in Bembo frisch geteert. Des waren scho drei atemberaubende Stelln de ma wirkli moi gseng hom muas.
    Dan gings zum letzten Punkt und zur endgültigen Überschreitung unsra körperlichen Grenzen. Der Wasserfall bzw. Quelle am unteren Ende einer Steilen Küste.. nur erreichbar durch 1000e Treppen, keine normalen Treppen sondan ab und zu aus Eisen wo unter Dir nur der Abhang is. Da unsre Knie imma no vom klettern am Zittern warn, drehten 3 nach ein Drittel wieder um. Aber i muas song unten okema.. hod sich des Zittern glohnt. Nur blöd, das ma da a wieda hoch hom miassn.
    Abends san ma dan Mausetod ins Bett gfalln.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 10Oct 2018

    11 Tag 10 10.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid, nach unserm Power Tag, warn ma ganz normal im Projekt mit dabei also Krabben fangen, wos mega deprimiernd is, Becken säubern, Schildkröten füttern und putzen. Dazwischen hab i eig ned viel gmacht außer mi erholt vo dem gestrigen Tag und glesn. Des einzige soannende war, dass ma mittags zum Essen gangen sind und i a vegetarische Pizza bstoit hob.. hat ja koana ahnen kenna das do si ziemli ois drauf is. Von roter Paprika bis hin zu Gelberübn mit Käse und an ganz intressanten Pizzateig.

    Kommentare

  • 11Oct 2018

    12 Tag 11 11.10.2018

     

    Beschreibung

    Vormittags war wieda der normale Ablauf bei den Schildkröten ogsagt und nometogs gings für unsre Gruppe zum Chrystal Bay. Wos auf Nusa Penida a typischer Badestrand für Touristen is. As Meer war zua Abwechslung sogar moi richtig kalt, womit ma uns dan a wirkli mal abkühln habn kenna. As witzigste war an dem Tog, das auf oamoi unser Taxifahrer vo Dienstag neba da Ingrid saß und a nimma weg gangen is. Grund is wahrscheinli das er sjch zu ihra unterm Wasserfall mit dazugstellt hat und ihre hände nehma woit. Des ganze war ihra dan aba dan doch a bissi zuuu vui, weshoib sie a ers recht ned erfreut war ois er auf oamoi neba ihra ghockt is. Nachdem ma uns driiinged wis zum Dringa kaffa mussten, is er dan do irwan wieda vaschwunden. Aufn Heimweg hom ma dan erfahrn das der Typ des gleiche bei andre Mädls aus unsra Untakunft gmacht hat, also des mit dem Wasserfall. In dem Moment habn ma dan eifach nur no alle glacht. Es muss a komische Menschen geben.
    Abends war dan as wöchentliche Bonfire am Strand, mit Gitarre und Singen.

    Kommentare

  • 12Oct 2018

    13 Tag 12 12.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid in da früh gings fürd Ingrid und mi fürs Wochenende auf nach Nusa Lembongan. Endlii a normale scheene Unterkunft im Hotel... dachten mia zumindest. Als ma in unser Zimmer durften habn ma scho so an ziemli feuchten Geruch wahr gnomma. Mia habn uns nua angschaut und gsagt: ne des ko jez bitte ned sei. Naja des habn ma dan ersmal vadrängt und habn uns traut an Roller auszum leihen, sehr amüsante Sache, zu zweit auf so an Teil und no Linksverkehr dazua. Mia san dan ers zum Mangrove Forest gedüst wo uns dan so a oider Mo mit seim Boot dadurch gfahrn hat.. sehr wacklige Sache, aber a des habn ma überstanden.
    Danach warn ma nur no am Strand und dan no am Pool. Doch dan warn ma wieda im Zimma.. nachm duschn entdecktn wir ziemli auffällig viele graugrüne Punkte an den Fliesen.. Schimmel.. also ab zua Rezeption und frong ob ma a anders Zimmer griang. Gott sei Dank war dan no oans frei und a ohne Schimmelgeruch. Jez, lieg i mit vollem Bauch, nach 2 Wochen endlich wieda in an bequemen Bett, Zimmer mit Klimaanlag, Bad mit Spiegel, keine komischen Gerüche und koane Gekos. Willkommen im Paradiiiiss

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 13Oct 2018

    14 Tag 13 13.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Nach unserm Umzug gestan habn ma uns auf a ruhige und bequeme nacht gfreut.. ja war dan a ned wirkli so, da mia irgendwie an haufen Spanier im Hotel hatten de gmoant hobn, dass bis um viere singa und rumgrölln miassn. Abgsehn davo wars aba imma no bessa wie in da Unterkunft. Nach meim ersten leckeren Frühstück, san ma mit de Roller zum Davel’s Tear gfahrn. Dort okema hom ma uns gfühlt wia in China.. de Chinesen san echt überoi außer in China glab i. Danach san ma zua Yellow Bridge gfahrn, de die Vabindung zu Nusa Cenigan herstoit. In Cenigan san ma dan zua Blauen Lagune gfahrn. Ma stoit sich do jez zwar a scheens klars blaus Wasser vor, aba wenn ma okimt dan is des as “blauste” Wasser was i je gseng hab. Wobei ma des blau nimma nennen konn, sondan Eisblau. Danach san ma in de Strandbar “Sea Breeze” gfahrn, de sogar an Pool ghabt hod. Nach na ausgiebigen Pause und Sonnenbad, san ma dan ois Letztes no zum Dream Beach gfahrn und hom uns da an Sonnenuntergang ogschaut.. Des mitm Linksverkehr hod dan a im Laufe des Togs imma bessa highaun, sodass ma eig koane Geisterfahrer warn. Jez wart ma drauf das ma wieda Hunger griang und zum Essen geh kenna. Wir glabn a das ma irwie ned so ganz allein im Zimma san, da irwas imma auf da Zimmadecke rumkrabelt.. aba oke.. unsa Motto lautet zua Zeit: "Einfach ned drüber nachdenga"

    Kommentare

  • 14Oct 2018

    15 Zurück in da Kammer 14.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Nachdem mia nua ungern unsre Sachen zampackt habn um auszum checkn und in unsre Unterkunft nach Nusa Penida zruck zum fahrn, habn ma no gefrühstückt. Danoch habn ma dan uns no zua komplettn Entspannung a Massage gönnt, wos a ziemli günstig war. Bei umgrechnet 8,50 Euro für 60 Minuten, da hat ma sich jez ned wirkli beschwerrn kenna.
    Mittagessen war a moi wieda richtig guad, a wenn ma oft as gleiche isst. Entweda Pizza, Pasta oda Sandwiches, aber lieba des zu oft wia jedn Tog Reis. Unsre Fahrt zum Hafen war dan a no a gloans Abenteuer, da mia koa Autotaxi hatten sondan Rollertaxi.. a nach der Fahrt hom ma moi wieda drei XXX gmacht das ma heil okema san. De Fahrweise mit Kombination der Strecken is hier ois Beifahrer auf an Roller, bei an Indonesier a sehr intressante Sach.
    Jez san ma wieda zruck in unserm Kammerl und zum Abendessen gabs zua großen Überraschung….. REISSS!! Wie sehr ich di do ned vamisst hob übers Wochenende.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 19Oct 2018

    16 Letzter Tag auf Nusa Penida 19.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Tag 19 is fast zu ende und somit a mei Projekt auf Nusa Penida bei den Schildkröten. I kann gar ned glauben wie schnoi hier de Zeit vageht.. jez bin i dan a scho 3 Wochen untawegs und hab a in dera Woch wieda einiges erlebt.
    Montag war a normala Projekttag bei den Schildkröten.
    Dienstag san ma Nachmittags dan wieda alle zum Chrystal Bay gfahrn und habns uns guad geh lassen.
    Mittwoch san mia (Ingrid, Luisa und i) vormittags im Projekt gwesn und mittags zum Athu Beach gfahrn, wo ma dan Mittag gessn hom und in da Sonne gleng san. Zu Ingrids entsetzn hat ma zum dritten Moi den gleichn Taxifahrer, der Gfoin an Ihra gfunna hat und des a sehr oft imma wieda gsagt und zoagt hod.
    Donnerstag war dan a wieda Projekttag und am Omnd as wöchentliche Bonfire am Strand. Danoch habn mia übrigen no Karten gspuit, wobei des echt amüsant war da manche scho an gwissn Pegel ghabt hom. Jez woas ich a das des Spui “Löffeln” a in Indonesien gspuit werd. An mein letzten Tog, oiso haid war nomoi normala Projekttag, nua das ma am Strand a Wasserschlange gfunna hom..
    Haid omnd geng ma dan nomoi zum Essen, oiso mia drei Mädls und mit a boor vo Lovina de zu Besuch san.
    Und moing hoasts dan scho (wieda) Rucksack backa and its time to say Goodbye to my new friends and this beautiful island.
    I will miss the island, the people, the turtles and one person who i will most miss.. is Ingriid.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 24Oct 2018

    17 Urlaub in Kuta 24.10.2018 Indonesien —

    Kuta, Indonesien

    Beschreibung

    De letzten 5 Tage warn eigentlich ziemli erholsam, zwar war es komisch am Anfang alloa zum sei und sich a alloa in a Restaurant zum hocka, aba a an des hob i mi mit da Zeit dro gwohnt. Am sonntog hob i dan oan kennaglerbt dem a Bar nebam Hotel gheart und der ursprüngli aus Australien kimmt. Der hod mi dan auf a Bier eiglon und mia bissl wos vo seim Leben und eben a Australien vazoit.. dan hod a vorgschlagn a Runde Billiard zum spuin.. i Talent hob mi natürli voi blamiert aba wos sois, ma sigt sich ja wahrscheinli eh nimma. De meiste Zeit lag i am Pool und war am lesen, nommetogs bin i dan manchmoi bissl bummeln ganga, das ma wenigstems etwas do hod. Vorgestan hab i ma dan nomoi a Massage mit Gesichtsbehandlung gegönnt und war dan de restlichen Zeit am Pool.
    Morgen beginnt dan de Adventure Tour, hoast oiso auscheckn und wieda eicheckn. Kuta an sich is eigentlich ziemlich cool es gibt vui Bars und Restaurants und a de ganzem typische. Touri Gschäfte und a a Einkaufszentrum.

    Kommentare

  • 27Oct 2018

    18 Tag 26/27 27.10.2018 Indonesien —

    Ubud, Indonesien

    Beschreibung

    Wahnsinn wia de Zeit vageht!! Bin jez scho fast vier Wocha unterwegs und hab scho so vui Eindrücke und Erlebniss sammeln kenna. Natürlich a scho a menge Leid kenna glernt wos imma wieda fasziniernd is, vo jedem de Geschichte zum erfahrn.
    Oiso Haid is dan a richtig mit da Adventure Tour los ganga. Gstartet san ma um 9ne mitm Bus zum Uluwatu Tempel. Dort okema hom ma wieda de “scheena” Sarong Tücher oziang derfa um ums dan den Tempel o zumschaun, der direkt an na Klippe liegt wo ma eben a Schildkröten beobachtem hod kenna. In der Anlage warn a Affen de ma ab und zua a mit na Sonnabruin gseng hod.. tja wer ned aufbasst is soiba schuid. Nachm Mittogessen gings dan zum Strand.. dort war Let’s Surf ogsagt. De Surflehrer warn genauso wia ma sich des a vorstoit, a genau Beschreibung braucht da glab ich ned.
    As surfen an sich is glab i echt a coole Sach.. wenn mas a wirkli konn. Bei meim letzten Vasuach war i immahin für paar Sekunden ansatzweise gstanden bis i wieda im Wasser glandet bin.. de Versuche davor san ned so erwähnenswert.
    Am Omnd warn ma dan im größten Club.. oiso Omnd.. mia san um hoibe 6e dortn gwen da ma bis 9ne frei dringa und bis 3 da friah frei essen hod kenna. Umgrechnet hod uns des vllt 6-7 Euro kost. Wer danoch no wos braucht hod hod aber mehr Goid dort glassn. Um oans lag i dan a im Bett und hob dank am Alkohol perfekt gschlaffa.
    Haid da Friah um 9ne is dan mitm Bus weida nach Ubud ganga. Unser Inder hods Handy ogschlossn.. also de hearn echt komische Musi.

    Kommentare

  • 27Oct 2018

    19 Tag 27 Ubud 27.10.2018 Indonesien —

    Ubud, Indonesien

    Beschreibung

    Nachm Hotel Check In und am Mittogessen is auf zum berühmten Monkey Forest ganga. Dort okema is uns ersmoi gsagt wordn auf wos ma achten miassn, ned ind Aung schaun, koane Zähne zoang und aufs eigene Zeigl aufbassn. Ebenso das de gerne auf glänzende Sachen wie Schmuck oda Glitzer stenga.. oiso i ersmoi ganzn Schmuck ind Hosendaschen gramt, mei Handtasche mit an goldenen Gürtl untam Top ozong, Sonnabruin an andan mit an Rucksack gem, ebenso dWasserflasche. Kaum san ma a durchn Eingang war vo da erstn scho a Desinfektionsmittel weg des an da Tasche ghängt is. I natürlich meine Sachen de ganze Zeit umklammert, weil i lass ma do ned vo so an Affen mei Zeigl klaun.
    Zwoa hods dan a dawischt das oa Aff irwas intressantes an erna gfunna hod und ersmoi auf erna rumklättert is. Warad mia des bassiert.. i war eskaliert glab i, des war zwar echt richtig cool zum oschaun des ganze, aber i war a wieda froh ois ma draußn warn.
    Danach gings weida zum Ubud Market den a viele durch “Eat Pray Love” kenna. Do hod ma sich a wirkli wie im Fuim gfühlt, oa Stand neban andan lauta Bunte Sachen, richtigs Gwüll. Wenn i ned danach no nach Australien fliang dad, dan hät i do fleißig eikaffa geh kenna.
    Omnds hom ma dan nimma vui gmacht aussa eben Omndessen, da vui am andan Tog a Vulkan Tour bucht hom.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 28Oct 2018

    20 Vulkan Tour 28.10.2018

     

    Beschreibung

    01:30 Uhr.. hieß für viele vo uns aufsteh, fertig macha und zum Bus. Es ging auf zum Vulkan Batur, vo dem mia dan an Sonnenaufgang ogschaut hom. Do bis do war no a langa Weg..
    02:00 Uhr de Fahrt zum Vulkan war moi wieda etwas holprig, da unsa Bus a ned da Neueste war. Aba wia sog i mittlerweile imma: Eifach ned drüba nochdenga.
    04:00 Uhr Am Parkplatz okema und ausm Bus ausgstieng, war i zum erstn moi froh moi wieda an Pulli ozum hom, da es echt frisch war. Natürlich wars no stock dunkel, aba trotzdem warn ma eigentlich olle ziemli fit.
    04:23 Uhr warn ma dan soweit endli olle startklar und mit an super Frühstück ausgstattet.. nicht. Banane, Ei und Marmelade präsentierte unsre LunchBox, do hom dan de Oreo Kekse herhoitn miassn. Jeda mit Taschenlampe ausgrüstet gings dan los richtung Vulkangipfel. Nach ca. 1.5 km Teerstraße begann dan da eigentliche Aufstieg. Da Weg bestand aus Sand/Alter Lava und Geröll, dadurch das dunkel war hod ma aba leider ersmoi ned vui gseng nua das steil naufgeht und mia definitiv ned de oanzigsten warn. Aba umso höher mia gwandert san um so heller is a gwordn, so dass ma leida ned an ganzn Aufgang seng hom kenna.
    ca. 05:50 Uhr hom ma olle vaschwitz unsa Ziel erreicht und konnten de wahnsinnjge Aussicht und natürlich trotzdem no an restlichen Sonnenaufgang genießen. Des Gfui des gschaft und a gmacht zum hobn, war eifach nua unbeschreiblich. Zim ersrtnmoi hob i dan a auf meina Reise auf na Höhe vo 1.717m gfrorn. Nach 1000 Buidl und da Besichtigung der Vulkankrater, wo ma enttäuscht feststoin hom miasn das des a geschlossener Vulkan js und eben nua da Dampf aus boor Löcher kimmt, begann da Abstieg um ca. 7:15 Uhr.
    Um ca. 9:00 Uhr erreichtn wir dan a wieda, nach ein paar leichtn Stürzn, unsan tollen Bus. As schlimmste an der Tour war ned da Aufstieg sondan da Abstieg, da de “Wege” ziemli schlecht warn.
    As witzigste an der ganzen Tour kam dan aba no, natürlich während da Busfahrt. Da a hier de Straß leichte Hügel und Schlaglöcher hod und unsre Sitzbank in da letztn Reihe a nimma de festeste war, wurdn mia drei Mädls scho imma bissl rumghaun. Aba oamoi wars dan zvui, unsra Busfahrer hod hoid a ned eigseng das a vllt bissi zschnoi für de Straß untawegs is. Dan kam hoid wieda a gloane Welle und mia olle nach oben gfedert und in dem Moment ois ma olle wieda zruck aufd Bank gfoin han, saß ma a scho mit da Bank in Schräglage und aufn Bodn. Soibst des laute Brecha der Halterung hod an Busfahrer ned wirkli intressiert und mia hom eifach nua no losglacht. Wos wui ma do no groß dazua song.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 28Oct 2018

    21 Nach der Vulkan Tour 28.10.2018 Indonesien —

    Ubud, Indonesien

    Beschreibung

    Nach unserm Missgeschick im Bus war da nächste Halt de Kaffeeplantage, wo ma dan ersmoi auf de andan fast zwoa Stund wartn hom miassn bis unser Programm weida ging. In da Zeit hom ma aba zua Freude der Kaffeetrinker scho a Wilkommens Getränk griagt hom, wo eben a Platte mit unterschiedlichen Kaffeevarianten war. Nachdem ma de Zeit a irwia rumbrocht hom, san dan a de andan kema und mia konnten mit der kurzen Führung loslegen. Danach gabs dan a wieda a Probierplatte mit zahlreichen Tee und Kaffeesorten. Anscheinend bringt a de Verdauung durch einer Art Katze ers des richtige Aroma einer Sorte.. sprich de Bohne kimmt im ganzen wieda bei ihr raus..

    Nachm Mittogessen in nem Panoramarestaurant gings Richtung Reis- Terrassen. Auf der Fahrt dahin hab i echt aufpassen miassn das i ned wegknick, weil mia ja doch scho mehr wie 12 Stunden auf de Beinen warn. Dort okema san ma dan durch des Gelände ganga und hom a do nomoi schwitzen derfa, da der Weg überwiegend aus Treppen bestand. Aba what else, war a wieda a richtig scheens Platzl wos ma gseng hod. Buidl wia ausm Urlaubskatalog hod ma a macha kenna, so das ma haid as Handy ozoagt hod das da Speicher voi werd. Am Ende vo dem Weg hom ma no an Stopp bei an einheimischen gmacht, der sich meega gfreid hod unsre Tourleiterin zum seng und uns wos auf an balinesischen Instrument vorgspuid hod. Danach gings dan endliii ins Hotel und ersmoi in Pool. Am Omnd war BBQ im Hostel ogsagt mit Liveband. Um 23:00 Uhr san dan de meistn Mausetod ins Bett gfoin.. a boor san dan no weida in a Pup.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 29Oct 2018

    22 Tag 29 29.10.2018 Indonesien —

    Ubud, Indonesien

    Beschreibung

    Haid is da Wecker ers um 8:30 Uhr ganga.. erster entspannter Tog. Haid stand aufm Plan a Besuch bei na Primary School und a Fahrt zum nahliegenden Wasserfall.
    Ois ma aufn Schulhof okema san, san olle Kids auf uns zuagloffa kema, olle mit an rießen Grinsen im Gsicht und a strahln in de Aung. Mit erna hom ma dan bissl gspuid, Schulbücher ogschaut und eifach de Freude vo erna gnossen. De Mädls hom uns zum Schluss no wis vor danzt, bevor ma uns vaabschieden hom miassn und weida zim Wasserfall gfahrn san. Im Gegensatz zum Vulkan war der jez ned so besonders aber natürlich trotzdem cool zum seng und a gloane Abfrischung zum griang. A dortn warn natürlich wieda Treppen do.. do hob i dan a mein Muskelkater im Hintan gmerkt vo da Wanderung aufn Vulkan. So vui Sport wie hier, hob i bisher des Johr in Deitschland no ned gmacht.
    Nommetog hom ma dan zua Abwechslung moi Lazy Time ghabt.. do hod ma gmerkt wer am Omnd vorher no in da Bar war und wer ned.
    Bis jez lieng ma nämle olle am Pool, de meistn schlaffa, moi schaun ob ma no bissl eikaffa geh kenna oda ob ma uns bis zum Dinner nimma bewegn werdn.
    Somit is dan a scho da ketzte Tog in Ubud vorbei. I soiba hob bis jez de Freizeit gnutzt um mein Australien Trip zum planen, der jez a scho fast durchplant is.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 30Oct 2018

    23 Tag 30 30.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid is da Wecker um viertel nach 5e ganga, da um hoibe sieme da Bus zum Hafen ganga is. Es is nämle zu Stop 3 ganga. Nachm Frühstück, für mi gabs Pancakes mit Früchten und Honig (hob dan a beschlossen das i des dahoam a macha werd, moi schaun obs wos werd), gings eben mitm gscheidn Bus zum Hafen. Um hoibe 10ne is as Boot zu den Gili Inseln gestartet, oben aufm Deck gabs Bier, Soft Drinks, Musik und betrunkene Inder. Braucht ma zu den betrunkenen Inder no was song? Ich glab ned.. Während der Überfahrt hom mia as große Glück ghabt Delfine zum seng, as Boot hod sogar ghoitn und a extra Runde draht, da des wirkle fast nia vorkimmt auf der Strecke. Nach ca. 2 Stundn fahrt, konnt ma dan Mittogs im Hotel eicheckn. Um hoibe viere hom ma uns dan wieda olle droffa um mitm Radl de Insel zu erkunden. Hier gibts koane Autos und a fast koane Rollers, de Hotelgäste werdn mit gloane Pferdekutschen zum Hotel bracht , wie a ois sonstige Transportmittel hergnomma. An oana Strandbar hom ma dan an Stop eiglegt um dort an Sonnenuntergang ozumschaun.
    Omnds gings wieda auf zum Essen, in a wirklich guads Restaurant Egoist. Danoch warn ma dan no in a Bar und hom bissi gfeiert.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 31Oct 2018

    24 Tag 31 31.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Für de wo sich fur haid ned zum tauchen ogmoid hom, oiso sprich für mi, hids haid ausschlaffa ghoasn. Unser Treffpunkt war ers um 10, um dsn a nua unsre Schnorchelausrüstung obzum hoin und auf de vom Tauchkurs zu wartn. Um hoube 12 san ma dan mitm Boot an a Bucht gfahrn, wo ers de Taucher abtauchen hom kenna, und mua dan eben übern Riff schnorcheln hom kenna. Am Anfang hob i bissi Panik ghabt, weils richtig ungwohnt is durchn Mund zu atmen und i am Anfang so a Schnappatmung ghabt hab. Aba nach dem ma sich dro gwohnt hod, hob i des a richtig genießen kenna. Zu unsam Glück hom ma dan a paar Rießenschildkröten gseng, vo der oane dan a sogsr auftaucht is und für a Zeit neba uns her gschwomma is. Leuds hom ma koane Buidl, aba so a Erlebnis beschreibt a Buidl a ned, des is eifach unvergesslich. Natürlich hom ma a no gaaanz vui bunte Fische und Korralen gseng, bissl wie im Traum. Zruck aufm Boot hods uns ersmoi sauba gfrorn, da ma danoch no zu an andan Spot gfahrn san, wi dan olle gschnorchelt hom. Zruck aufn Festland san ma dan Mittogessen ganga und danoch war Free Time. Am Omnd gings dan moi wieda zum Essen, desmoi India Food Chicken mit Naan, wos wirkli guad war. Da ja haid da 31.10. is, werd a hirr in Indonesien Halloween gfeiert, weshoib ma auf a 80er Halloweenparty ganga san. Annalena und i, so kreativ wia ma san hom an bunten Sarong kafft und den so bunden, das ma a Oberteil ghabt hom. Aba da mia olle no so miad vo unsam Schnorchel/Tauchentrip warn, san ma a eigentlich so ziemli olle friah hoam. Is eh komisch bei 30 Grad auf a Halloweenparty zum geh.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 01Nov 2018

    25 Tag 32 01.11.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid stand uns zua Abwechslung moi da ganze Tag zua Verfügung. Oiso ersmoi ausgschlaffa und gmiatlich gefrühstückt. Danoch hom Annalena und i ersmoi Postkarten gschriebn, i hob mei Hostel für Australien wieda storniert, da es a gloane Planänderung gab, mein Blog wieda aktualisiert und dan san ma bissl shoppen ganga. Mittogs hom ma unsre Fußis massiern lassen und warn danoch dan nua no am Strand gleng. Omnds war dan um hoibe achde Treffpunkt zu unsra Cooking Class.
    As duschen hät ma uns sparrn kenna, weils eifach so hoas in der Küche war und mia dan eig olle nua no nach Fett grocha hom. War ava trotzdem richtig witzig, grad mit de Köche de as kochen mit am Tanzen verbundn hom. Insgesamt hom ma glab ich 7 unterschiedliche indonesische Gerichte kocht.
    Um 11 warn ma wieda im Hotel und san a ersmoi nomoi duschn ganga. Bevor ma ins Bett ganga san war no packen ogsagt, da mia am andan Tog weida nach Lombok greist san.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 02Nov 2018

    26 Tag 33 02.11.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Nachm Frühstück gings auf zua Abfahrtsstelle vo unsam Boot, des uns rüba nach Lombok bringa soit. Dort okema hom zwoa gloane Speedboote auf uns gwart, natürlich war de fahrt ned so angenehm wie vo Bali auf die Gili Inseln, sondan a wengal holpriger, in leichter Schräglage, aber dafür cooler. Am Hafen hod uns dan unsre Tourleitern, die Jenny gsagt, dass da Anfang vo unsra Busfahrt dirch des damalige Erdbebenzentrunm geht und des für uns a unheimlicher Anblick sei werd und das des in Ordnung is, wenn de Stimmung dan a gedrückt is.. Scho aufn Weg zum Bus hom mia scho de ersten zerstörten Häuser gseng, aufn Weg no viele Weitere.. oft hod ma gseng das vui Sachan grod wieda aufbaut wern. Mia warn olle ziemlich leise während da Fahrt, da jeda bissi gschockt war und a unheimlichs Gfühl wars a..
    Rießen Respekt vor de Leid do, das de trotz allen sich ned unterkriegen lassen, weida macha, ois in an wahnsinns Tempo aufbaun und trotzdem das vui ois verlorn hobn ihre Lebensfreude und Lachen bei bhoitn hom. Bei de Indonesier kanntn mia Deitschn uns a griße Scheibe obschneidn. Es muas ned imma as neueste oda as beste sei um glücklich zum sei, de Leid hier hom so wenig und san freundlicher und glücklicher wia mia.
    Aufn Weg zum Hotel hom ma an Stop im Sade Village gmacht. Dort hod uns a Einwohner empfangen und uns ersmoi einiges darüber vazoit, wieso des so besonders is. Die jetzigen Einwohner san de Nachkommen der ersten Einwohner auf Lombok. Des “Bsondere” is das nua innerhoib des “Stammes” gheiratet werd, hoasd oiso das do jeda mit jedem Verwandt is und de Kinder oft an defizite leiden. Insgesamt gibts 8 soiche Dörfer auf Lombok, in dem wo wir waren leben 700 Menschen auf ca 150 Lehmhäuser verteilt. Früher hatte oft ein Paar mehr wie 6 Kinder, manchmoi a 12. Domois san a vui Kinder und Frauen gstorm bei den Geburten. Irgendwan hat de Regierung eigriffen und de Männer versuacht erna zum erklärn, wia sie verhütn soin, wos natürlich ned funktioniert hod so das nach zwoa Besuchen und “Aufklärungsversuchn” nun de Fraun dsfür versntwirtlich san. Wos aba wiederum a ned eifach is da de koan Kalender hom. Ebenso hom sie a ers seit 7 Jahren Strom, koane Pässe, es woas oiso koana wia Oid er is, koane Betten. Sie verbringen ihr ganz Leben nua in dem Dorf.. Danoch gings weida ins Hotel und zum lunch. Bis zu unsrer Yoga Class am spaden Nommetog hom ma Zeit zua freien Verfügung ghabt. Oiso Pooltime :D
    Mit an Pickup gings gegen 5 zum Yoga, vier auf Sitzen, der Rest hinten auf da Ladenfläche.
    Ich woas jez aufjedenvoi das Yoga wos is, wos i ned macha muas und wui.
    Zum Omndessen san ma dortn ins Restaurant ganga, wis BBQ Buffet gab. In na Bar am strand hom ma a no kurz vorbei gschaut, so dass ma um 23 Uhr wieda im Bett warn.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 03Nov 2018

    27 Tag 34 03.11.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Strandtag war ogsagt! Wer lust ghabt hod, hod sich a Surfboard hoin kenna, aba da kaum Welln do warn hod sich des a erledigt ghabt.
    Am Omnd san ma auf an gloana Hügel “klettert” um an Sonnenuntergang ozumschaun, danoch gings zum Dinner. Da am andan tog da Wecker um hoibe 5e geht, san ma olle zruck ins Hotel und hom im dunkeln Koffer packt, da da Strom ausgfoin is. Somit a koa Klimaanlag.. sehr heiße Angelegenheit gwesn. Des oanzigste erfreuliche war, dass zum erstn moi seit meina Ankunft wirklich grengt hod. Is a moi Zeit gwordn, schließlich is ja jez a Regenzeit.
    Irwan in da Nacht kam a da Strom wieda zruck, so das unsre Klimaanlag schee auf 20 Grod de restliche Nacht gloffa is.. und ja mia san jez olle vakoit.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 04Nov 2018

    28 Tag 35 04.11.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Travelday…!
    Wecker is desmoi um viertl vor 5e ganga, da um hoibe 5e da Bus zum Hafen losgfahrn is.. definitiv ned meine Zeit

    Kommentare

  • 05Nov 2018

    29 Tag 36 05.11.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Wecker heute: 05:45 Uhr.. fast wie in alten Zeiten in Deutschland.
    Um sieme hat uns a Boot abghoit, mit dem ma raus aufs Meer gfahrn san um de Delphine zum seng. Hom a richtig Glück ghabt, da richtig vui und sigar Baby Delphine zum seng warn. Manche hom sogar a gloane Show higlegt.
    Danaich hom ma dan no schnorcheln kenna, wis aba desmoi ned so cool war, da lauta Fische do warn de oan imma oknappert hom!!
    Bis zum Mittogessen hom ma frei ghabt, so dass ma unsan rießen Pool ausgnutzt hom. Nachm Essn gings zu dem Gitgit Waterfall und danoch, wo i scho in da erste Woche war, zum Holy Hot Spring. Da de Regensaison jez ogfangt hod und Lovina im Norden liegt, hom ma sogar moi bissl regen wieda seng derfa. Am Omnd hon ma dan nomoi olle “bissi” gfeiert, den es war scho The last Night of our Adventure Tour… und a da letzte Ombd vo meina Reise auf Bali. So schnoi konn Zeit vageh :O

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 06Nov 2018

    30 Tag 37 06.11.2018 Indonesien —

    Kuta, Indonesien

    Beschreibung

    Haid hod zu unserm Leidwesen zua soibn Ihrzeit wia am Vortog da Wecker klingelt, den es is wieda auf nach Kuta ganga , wo unsre Tour gstartet is. Mit knapp 3,5 Stunden, na saubana Erkältung und bestehender Restpromille lag wieda eine vier Stündige Busfahrt vor uns.
    Bei der hab sogar i a moi schlaffa kenna, den Grund kennts eich sicha denken. :D
    Bis zum Abflug lag aba noch der restliche Tog vor mir, sodass i mit Olesia und Susanne ni bissl am Strand war, bissl gshoppt hob und natürlich nomoi bei da Massage und desmoi no Pediküre warn. Jez hock i in da Abflughalle und warte aufs Boarding.. den jez gehts ab nach Melbourne.
    Fazit der Reise.. würds soooforrrt wieder machen und hob die besten Travelmates ghabt de i dreffa hab kenna. Vamiss euch jez scho olle vor. Danke für de Waaaahnsinns Zeit hier!!

    Kommentare

  • 06Nov 2018

    31 Tag 37 06.11.2018 Australien —

    Melbourne, Australien

    Beschreibung

    Auf nach Australien!! Lebenstraum erfüllen!

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 07Nov 2018

    32 Tag 1 Australien 07.11.2018 Australien —

    Melbourne, Australien

    Beschreibung

    In Sydney gelandet, hab i ersmoi mei Gepäck obhoin miasn, des dan durch halb Flughafen gschliffen um dan beim Check in Schalter vo Qantas wieda aufzum geben. Dan gings ersmoi nitm Shuttlebus zu dem Terminal Anschlussflieger und dan zum Gate. Ich, durchgeschwitzt, in Jogginghose, Pulli, Snikersund übermüdet von de letzten drei Tagen, saß im Wartebereich zwischen lauter Business Leuten in Bluse, Anzug und Kleidchen. Da fühlt man sich do glei richtig wohl… nicht.
    Naja nach turbulenten 1,5 Flugstunden, de ich aba komischer weise fast komplett gschlafen hab, war i a endli in Melbourne. Startpunkt Teil2 meiner Reise.
    Ersmoi wieda durchn ganzn Flughafen gaufen, Gepäck ghoit, Goid abghobn und zum Bus der direkt ind Innenstodt gfahrn is.. 19$!! Willkommen in Australien!
    Zfuas bin i an Rest zum Hostel glaffa, so is ma wenigstens warm gwordn, da es unta 20 Grod ghabt hod. Danoch hab i eig nimma vui gmacht aussa bissi dStadt ogschaut, mein Travelmate droffa, Sim Karte kafft und Omnd essn im Hostel kocht, wo es a richtig koid war. Lag jez aba ned an mia sondan weils do wiiirkliii koid war..!
    Nach na heißen Dusche lag ich dan um 9 im Bett und hab ersmoi schlaf nsch ghoit.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 08Nov 2018

    33 Tag 2 - Australien 08.11.2018 Australien —

    Apollo Bay, Australien

    Beschreibung

    Haid is glei weida ganga zum Trip durch de Great Ocean road, de i mit meim Travelmate plant hob. Ers san ma mit da Metro nach Warnberrie gfahrn, wo ma unsa Mietauto obghoit hom, ab da gings auf nach Torquay, wo de Great Ocean Road inoffiziel startet. Das Guade an der Straß is, dass imma wieda Stops ausgeschildert san, wo ma hoitn konn und es wos zum seng gibt. As schlechte.. mia hom so oft ghoitn das i leida nimma vui Stops beim Nama woas.
    An dem tog war unsa Ziel Apollo Bay. Auf dem Weg zu oan weiteren Stop, is in am Ort eifach so a Koala über dStraß spaziert. Des und der Teddys Lockout war as Highlight des Tages.
    Hom aba a no an Hoit beim Bells Beach, Lighthouse und viele andren Spots gmacht.
    Mittogs hob i dan 11 euro für a Margherita zoit!! davo hät i in Kuta zwoa moi Essn geh kenna aba oke. Generell is Australien as komplette Gegenteil vo Bali.. hier lebn de Menschen aufn Land in Häuser oda fast eha Villen.. in Bali in na Holzhütte de ned moi so groß is wia mei Zimma..
    Im Hostel okema, ersmoi bissi eikaffa ganga, omnd gessn und nua no duscht. Dan no schnoi an Flug nach Sydney bucht und schlaffa ganga.
    Fazit: De Landschaft is echt Atemberaubend, ma sieht mega weit und eifach noch unberührte Natur. I hoff ma sagt des so ☺
    Des oanzigste blöde an der ganzen Sach, mei Travelmate is irwie voll der Freak. Aba a des überleb ich bis Sonntag.

    Kommentare

  • 09Nov 2018

    34 Tag 3- Australien 09.11.2018 Australien —

    Port Campbell, Australien

    Beschreibung

    Nachm Frühstück gings weiter Richtung Port Campbell, dazwischen lagen wieder einige wunderschöne Stops. Aus erstes habn ma bei an Art Regenwald Maits Rest im Otway National Park ghoitn wo a gloana Wanderpfad durchgführt hod. Weida gings zum Cape Otway Light Station, war so a Mini Freilicht Museum mit an Leuchtturm. Da hab i mi dan bissi so gfühlt wia an da Ostsee, war aba trotzdem a richtig scheena Ausblick. Nächster Hoid war a Wildlife Park .. des war irwie so a gloana Reinfall aba oke hom ma des a gseng ghabt. War ganz nett zum seng aba hät a Tierpark Poing in gloa sei kenna. War aba a ganz witzig wie mei Travelmate in da Hocke durch den Streichelzoo da durchgwandert is.
    Jez stand eigentlich nua no oa Punkt aufn Plan.. die 12 Aposteln, doch davor hom ma no an a Art Seen Landschaft ghoitn, sah fast aus wia Neuseeland, oiso richtig schee! De 12 Aposteln warn so für mi des gloane Highlight haid, a des typische Merkmal der Great Ocean Road. Nur leida vo Chinesen und Japaner eignomma.. war aba tz sehr beeindruckend.
    Im Hostel okema hob i dan ersmoi dahoam Servus gsagt und bin eikaffa ganga. Oft bin i am Nutella Glas vorbei kema.. aba nachdem scho Pancakes Teig und Banane im Einkaufskorb gleng han.. hab i ned wiedasteh kenna. 6 Wocha ohne Nutella is a lang gnua find! Jez lieg i im Bett und gfrei mi scho moing auf meine Pancakes mit Banane und Nutella. *-*

    Kommentare

  • 10Nov 2018

    35 Tag 4 - Australien 10.11.2018 Australien —

    Bells Beach, Australien

    Beschreibung

    Okee.. das mit den Pancakes muas i no bissi üben, aba gschmeckt hods aufjednvoi voi guad. Nachm Frühstück san ma no zu a boor Stops auf da Great Ocean Road gfahrn. London Bridge und Bay Islands san de wo i no woas, danoch is zruck Richtung Bells Beach ganga. Oiso lag a knapp 2 stündige Autofahrt vor uns, in der i ois Beifahrer de Landschaft nomoi genießen hob kenna. Mittogs san ma dan in dem gloana Hostel Bells Beach okema, hom aba ers um viere eicheckn kenna. I bin in der Zeut no bissi spaziern ganga und war no am Meer. Scheena gloana Ort mit boor Läden und Straßen.. kannt ma sich dro gwohna.
    Naja nachm eincheckn hab i dan ersmoi nimma vui gmacht aussa gschlaffa, den mit Migräne is ned vui zum doa. Danoch no a koide Duschn und dan is a wieda bessa ganga. Omndessn, bissl zamghockt mit de andan Backpacker und dan ins Bett.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 11Nov 2018

    36 Tag 5 - Australien 11.11.2018 Australien —

    Melbourne, Australien

    Beschreibung

    Haid is zruck nach Melbourne ganga. Doch ersmoi bis Werribee as Auto zruck bringa, dan mit da Metro und Tram weida. Hostel Nummer 4 und a des letzte für mi in Melbourne bis Samstog. Rucksack in Gepäckraum bracht und mi dan mit da Marie droffa. Marie war zua gleichn Zeit in Lovina wia i und is jez grod no in Melbourne, wos ma per Zufall festgstoit hom. San zam mit Tram zum Victoria Harbour gfahrn, wo ma uns bei an Café ind Sonna ghockt hom.
    Um halb 5 war in zruck im Hostel und hob mei Zimma für de nächsten 6 Nächte beziang kenna. Danoch bin i dan ersmoi no eikaffa ganga und hob a glei danoch mei Omndessen gmacht. Oiso Insta Nudeln und Toast Welcome BackpackerLife. Jez sitz i vorm Trockner und wart das mei Wäsche fertig werd.

    Aussadem is Haid Faschiiingsanfang!! A wenn i oft ned woas woicha Wochentog das is, aba des woas i. :D

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 12Nov 2018

    37 Tag 6 - Australien 12.11.2018 Australien —

    Brighton, Australien

    Beschreibung

    Nach meim Nutella Bananen Toast und a Tassn Tee, gings auf zua Southern Cross, wo i mi mit da Marie und Fabrice verabredet war. Fabrice hab i in am Hostel auf da Great ocean road kenna glernt, frischer Abiturient. Beim Aussteing vo da Tram, hab i a endli an Optiker Lodn entdeckt, der mir mei Sonnabruin enga stoin hod kenna. 1. Erfolgserlebnis heute!!
    Nachdem ma uns olle drei gfunna hom, gings mit da Tram Richtung Brighton Beach, zu den berühmten bunten Hütten am Strand. Unzählige Fotos spada und na gloana Pause am Strand hom ma uns dan aufn Weg zu Maries Freindin gmacht de in da Nähe in am Restaurant / Kiosk arbad. Nach am gloana Nachmittags Snack hom ma uns dan so langsam aufn Rückweg gmacht. Aufn Weg zua nächsten Metro Station, san ma durch das Villen Viertel vo Melbourne durch gloffa.. wer do wohnt hods do glab i echt gschafft. Scho a komisch gfui wenn ma woas wia de Menschen auf Bali wohna und ma sigt wia in Melbourne gwohnt werd..
    Naja bis i im Hostel war, wars dan a 5e und bin nua no eikaffa ganga. Omnds no kocht und duscht und dan ins Bett.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 13Nov 2018

    38 Tag 7 - Australien 13.11.2018 Australien —

    Melbourne, Australien

    Beschreibung

    Haid hab i mi um 11e mitm Fabrice zua walking Tour durchd Stadt droffa. De Tour werd gratis vo da Regierung obotn und dauert ca. 3 Stunden. A in der Gruppe hom ma moi wieda Deitsche und a Schweizerin droffa. Ralph und Tim aus da Nähe vo Nürnberg und eben Nadine aus da Schweiz. Nach da Tour hom mia (Fabrice, Nadine und i) no bissi die Shopoing Mall ogschaut und warn a somit im größten H&M.. wos hier sogar moi günstiger is wia in Deutschland. Im Hostel zruck wars dan a wieda 5e, wo i nach unsam Fußmarsch ersmoi a Pause gmacht hob. Um 7e hab i mi nämle mit de zwei Burschn aus Nürnberg verabredet, um zam auf den Night Noodle Market zum geh. Danoch hom ma no a Kleinigkeit in meim Hostel drunga.

    Kommentare

  • 15Nov 2018

    39 Tag 8+9 - Australien 15.11.2018 Australien —

    Melbourne, Australien

    Beschreibung

    De zwoa Tog warn typische Sightseeing Tog. An dem oana san ma in Botanische Garten ganga und danoch aufs höchste Gebäude Melbourne, as Skydeck Eureka. Waaaahnsiinns Ausblick!! War de 20$ aufjedenvoi wert. Am Omnd bin i no mit a boor Leid aus meim Hostel für a Bier in a Bar ganga.
    Am andan Tog hom ma uns des Viertel Fitzroy ogschaut, wo bekannt für de Graffitis is. Hom mia jez aba persönlich ned so bsonders gfunna. Davor warn ma no im an Geschichtsmuseum, Eintritt frei, desweng san ma a neiganga. Nommetogs war i no mit boor vom Hostel auf dem Queen Victoria Market. Rießen großer Markt mit allen möglichen Zeigl wos ma hoid eben braucht oda hoid a ned.
    Am Omnd hab i dan mit der Italienerin aus meim Zimma zam omnd gessen und no zwoa andre Italiener, de dan glab i mitleid mit mir ghabt hom. Hob dan zu meinen Mi Goreng Nudln no richtige italienische Nudeln griagt hob.

    Kommentare

  • 16Nov 2018

    40 Tag 10 - Australien 16.11.2018 Australien —

    St Kilda, Australien

    Beschreibung

    Haid war I in South Morang, wo i für an freind a Gschenk für sei Fraindin obhoin hob miassn. Dortn hob i a endli oan gfunna der meine Batterie an meiner Armbanduhr wechseln hod kenna. De is nämle seit der zwoaten Woche steh bliem..
    Danoch bin i direkt zua Marie mach St. Kilda gfahrn, wo ma in am Veeegaannen!! Restaurant warn, da ma do quasi Gratis essen geh konn. Ma zoit dort eifach des wos oam Wert is.
    Jez bin i aufm Heimweg.. und muas no mei Wäsche waschen und Rucksack packen, da moing scho da Fliaga nach Sydney geht..
    Haid omnd woit i dan no mit oana aus meim Zimma Schnitzel macha!! Diese Vorfreude aufs Deutsche Essen!!

    Kommentare

  • 17Nov 2018

    41 Next Stop 17.11.2018 Australien —

    Sydney, Australien

    Beschreibung

    Jez gehts endlich auf in die Stadt, die überwiegend da Grund war für de Reise nach Australien!!

    Kommentare

  • 17Nov 2018

    42 Tag 11 - Australien 17.11.2018 Australien —

    Sydney, Australien

    Beschreibung

    Nach meim Flug nach Sydney bin i mit da Metro richtung Zentrum gefahren, so wies mia die Nadine (mit der ich de Tour zum Uluru machn werd) gschriebn hat und bin dan umgestiegen um zum Hostel zu fahren. Nach ewigen Schreiben vor Wochen habn wir zwei uns a zum erstn mal dan gsehn und vo Anhieb super verstanden. Habn dan unsa Zimmer bezogen und sind ersmal einkaufen gegangen.
    Danoch hom ma no bissi die Gegend erkundet und uns überlegt wos ma bis Dienstag macha bis die Johanna landet, de dritte im Bunde für de Uluru Tour.
    Am Omnd hom ma uns Tortellinis kocht, warn duschen und hom uns aufd Nacht no an Weihnachtsfuim ogschaut. Ma muas ja a schließlich bei 20 Grod bissi in Weihnachtsstimmung kema.

    Sry das i fast koane Buidl hochlad, aba des dauert imma ewig bis des läd und muas a jedes oanzeln auswähln.

    Kommentare

  • 18Nov 2018

    43 Tag 12 - Australien 18.11.2018 Australien —

    Manly, Australien

    Beschreibung

    Nachm Frühstück san ma auf Richtung Kirche gfahrn, da do jeden Sonntag a freier Gottesdienst stattfind. War jez a ned in na üblichen Kircha, sondan eha in na Art Konzerthalle. Für de Musik war a Band auf da Bühne, de moderne “Kirchenlieder” gspuit hod. De meiste Zeit is gsunga wordn, für de Kinder dr im Saal warn wurden so ne Art Fürbitten ghoitn und den Rest der Zeit is über de Leinwände a Kerl zoagt wordn,de predigt hod, i glab des beschreibt des ganz guad.
    nach 1,5 Stundn war des a scho rum und mia hom uns aufn Weg zum Hyde Park gmacht.
    Des guade an Sydney is, dad so ziemli alle Sehenswürdigkeiten zam lieng, so dass ma vom Hyde Park durchn Botanischen Garten zum berühmten Opera House geh hom kenna. Eeenddliii hab i des Gebäude in Wirklichkeit gseng, des i scho so oft auf Buidl bewundert hob. Des muas ma eifach moi gseng. Nach dem mia beide imma wieda gsagt hom, dass mas go ned glam kenna das ma jez wirkle davor stenga und am andan Ende der Woit san, san ma mit da Fähre zum Manly Beach gfahrn. Der Beach gheart zu dem Stadtteil Manly vo Sydney und erinnert bissi an Florida. Dort san ma eifach bissi am Strand und durch den Stadtteil gloffa um dan Spät Nommetog de Fähre zruck zum Opera House zum nehma. Da des dan eh scho hoibe 7me war, hom ma aufn Heimweg an gloana Zwischenstop bei Dominos gmacht.. 5$ Pizza.. aba a guade Pizza.
    Im Hostel hom ma no bissi gratsch und den nächsten Tog plant.

    Kommentare

  • 19Nov 2018

    44 Tag 13 - Australien 19.11.2018 Australien —

    Newnes Plateau, Australien

    Beschreibung

    Haid san ma um hoibe 9ne Richtung Blue Mountains gstartet. Oiso mit da Metro Richtung Zentrum, umsteigen und mitm Zug knapp zwei Stunden Fahrt zu unserm ersten Stop de Wasserfälle vo de Blue Mountains. Dort okema san ma aba ers vo da Train Station knapp a Stund higwandert, wos sich echt richtig glohnt hod. Danoch zruck gwandert und natürlich an Zug um 10 Minuten vapasst und a Stund wartn derfa..
    Nächster hoid war eben direkt bei den Blue Mountains. Desmoi nua a hoibe Stund zu den three Sister gloffa, wobei ma a eig mit Bus fahrn hät kenna.. aba Backpacker life.. safe your money. Dort. okema hod ma a wahnsinnige Aussicht auf a weide Landschaft ohne Häuser. Mia san no bissi de vorhandenen Walks obganga um aba desmoi ausnahmsweise mitm Bus zruck zum fahrn. Natürlich hom ma a desmoi wieda an Zug vapasst.. shit happens. Aba Subway war ja do!
    Irwan um 8 Omnds warn ma a wieda zruck im Hostel, mega gfreit auf unsre Tortellinis.. leida hom ma feststoin miassn das de uns irgendoana gmobbst hod. Oiso hom ma hoid nomoi quasi gfrühstückt. Irwan san ma a todmüde ins Bett gfoin.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 20Nov 2018

    45 Tag 13 - Australien 20.11.2018 Australien —

    Sydney, Australien

    Beschreibung

    Um 7me hod da Wecker moi wieda klingelt.. den mia woitn haid de dritte in unsra Reise Crew begrüßen wenns im Hostel eidrifft. Oiso moi wieda unsa Frühstück, nua desmoi hom ma leida mit da Nuss Nougat Creme sparn miasn. Nach dem Johanna okema is hom mia sie ersmoi kurz frisch macha lassn. Mia san dawei zua Post ganga, um schomoi boor Sachan hoam zumschicka… kein Kommentar wos uns des kost hod, aba schee wenn im Rucksack wieda ois Blotz hod.
    Gega Mittog san ma in den Wild Life Zoo gfahrn.. bissi enttäuschend, da der “Park” quasi wie Sealife war nua eben mit Koalas, Kängurus und Co… und dafür zoit der normale Touri 44$.
    Mia Gott sei Dank nua 25ge.
    Danoch isd Johanna zruck zum Hostel um ihr Zimma zu beziehn und bissi zum schlaffa.
    Nadine und i san bis zu unsam verabredeten Zeitpunkt bissi durch Sydney gloffa, warn für 11€ Steakessen!! und san am Ufa Richtung Opera House gloffa. Dazwischen hom ma uns no bissi gesonnt. Bis ma am Skytower warn, oiso an unsam Treffpunkt, wars eh scho 6e.
    Ois Johanna dan a do war san ma zua Kasse fürs Restaurant ganga um uns da des Ticket zum hoin, da ma gratis hochfahrn konn, wenn ma für mind. 20$ im Restaurant speist.. aba do hod uns koana gsagt das do an Dresscode gibt.. hoasst geschlossene Schuhe bzw. koane Flip Flops.. Nadine in FlipFlops und i in meine hübschen Birkenstocks an sich eigentlich schee gekleidet mit Kleid bzw. Hose und Sweater. Johanna mit Couchoutift (Leggings, Shirt, Snikers und Bauchtasche) und jez ratet moi wenn sie neiglassn hätten.
    Naja nachdem ma ja zu zwei drittel underdressed warn, san ma Richtung Hostel zruck gfahrn.. was ein Omnd.
    Da war nua no Packen ogsagt, da am andan Tog da fliaga nach Alice Springs geht. Eeendlich ins Outback!!

    Kommentare

  • 21Nov 2018

    46 Tag 14 - Outback 21.11.2018 Australien —

    Alice Springs, Australien

    Beschreibung

    Um an Flughafen haid zum kema hom ma uns den Luxus gegönnt und hom uns an Shuttle Bus bucht.
    Den Check In hom ma do wieda soiba macha derfa, sowie unsa Boarding Pass und Gepäckband. Gepäck soiba aufgem miasn und ja da rest war normal wie an jedem andan Flughafen. Da Flug soiba war am Anfang seeeehrr trbukent, wos aba dan zua zwoaten Hoiftn bessa gwordn is.. gott sei Dank.
    Mittags warn ma a scho im Hostel und hom a glei unsa Örtchen erkundet.. is fast so groß wia Langenpettenbach.. vllt bissi größer. Im Einkaufszentrum warn ma fast aloa.. hom dan vorher moi beim Omndessen gegooglet wia groß des den eig is und wo de nächste große Stadt is.. tja 25.000 Einwohner und nächste Stadt 1.500 km weg.. des nennt ma moi am Arsch der Woit..
    Wieso mia do han? Tja weil moing unsre Camping Tour zum Uluru startet. Gott sei Dank kenn ma unsre großen Backpacker im Hostel lassn und miasn nua unsre normala Rucksäcke mitnehma.

    Kommentare

  • 23Nov 2018

    47 Outback Tour 23.11.2018 Australien —

    Petermann, Australien

    Kommentare

  • 24Nov 2018

    48 Outback Tour 24.11.2018 Australien —

    Ghan, Australien

    Beschreibung

    Die letzten drei Tage ham ma im Outback verbracht und untam Sternen Himmel gschlaffa. Da Tag is um vier Uhr in da friah gstartet, um no in da angenehmen Morgentemperaturen wandern zum geh. Unter Togs hods nämle Temperaturen von über 39 Grod ghabt. Wos ma ois gmacht hom und wias war konn i go ned ois vazoin und beschreiben.. des muas ma eifach moi soiba erlebt hom... mia warn an an Camping Resort beim Uluru für oa Nacht und san dan am andan Tog weida Richtung Kings Canyon gfahrn, wo ma de zwoate Nacht gschlaffa hom. Natürlich hods an Tag zwoa, wenn i moi in da Wüste bin, an Sturm gebn.. wie hoch is de Wahrscheinlichkeit, dass wenn ma drei Tog im Outback is und es fast nia rengt, genau dan rengt wenn i für drei Tig dortn bin???
    Tag 3 san ma um 5e los um den 6km Walk durchn Kings Canyon zulaffa, wos i persönlich scheena fand wia an Uluru, danoch hods dan nomoi Lunch im Camp gebn und danoch gings eh wieda zruck nach Alice Springs. Wos nomoi knapp 4 Stunden fahrt durchs Outback warn, oiso so ziemli imma grodaus. Währnd da fahrt hom ma des Glück ghabt a Kamelherde zum seng und ois ma wieda olle im Bus gsessn san, san a no Wildpferde über dStraß gloffa.
    I hob aufjedenvoi in dene boor Tog richtig vui erlebt und gseng und muas aba trotzdem song zwia Tog campen und im freien Schlaffa is ersmoi gnua.
    Muas ma aba aufjednvoi moi gmacht habn.

    Kommentare

  • 25Nov 2018

    49 Tag 18 Australien 25.11.2018 Australien —

    Alice Springs, Australien

    Beschreibung

    Haid gehts bissi gmiatlicha zua. Um Hoibe 11 werdn ma abgholt und zum kleinsten Flughafen gfahrn, den i je gseng hob glab i, um dan mit da Johanna zruck nach Sydney zum fliang. Oiso is haid a leider nua a Reisetog, da Fliaga geht um hoibe oans und Flug dauert ca. 3 Stunden plus Zeitverschiebung landen mia um ca. 17 Uhr in Sydney. Bis ma im Hostel san und eikafft hom is eh Omnd. Moing woin ma nomoi brobiern ob ma in Tower neikemma und desmoi ned zu underdressed san.

    Kommentare

  • 26Nov 2018

    50 Tag 19-Australien 26.11.2018 Australien —

    Sydney, Australien

    Beschreibung

    Haid war eig a entspannter Tog, vormittogs war i beim Chinesen Doc.. weil i seit boor Tog Ohrnschmerzn hob. Der hod ma gsagt das i anscheinend a gloans Loch im Trommelfell hob und ma Antibiotika gem. Aba Tabletten und koane Tropfen.. wos mia irwia bissi suspekt is aba oke.. fürn Darm hod a gmoant soi i vui Muichprodukte essn.. ja safe ned hab i ma denkt und ma in da Apotheke no wos zusätzliches ghoid.
    Naja immahin hods ned lang dauert, so dass ma danoch Souvenirs shopoen geh hom kenna. Danoch san ma no zum Opera House ganga um am Hafen de Sonne zu genießen. Spad Nommetogs san ma zruck ins Hostel um unsa Zeigl wieda zum Packa... da moing Omnd da Bus Richtung Byron Bay startet. Am Omnd warn ma no mit da Benja, a deutsch Mädl wo ma im Aufzug kennaglernt hom, auf den Skytower um an Cocktail zum dringa... für mi ja leida ohne Alkohol. Aba immahin san ma desmoi ned underdressed gwesn.
    Danoch hob i no mitm Thomas telefoniert und festgstoit, dass a sich seit an Minat ned rasiert hod.. jez werds Zeit das i wieda hoam kimm. :D

    Kommentare

  • 27Nov 2018

    51 Tag 20-Australien 27.11.2018 Australien —

    Bondi Beach, Australien

    Beschreibung

    Nach na kurzen Nacht... mia hom a Schnarchmonsta ins Zimma griagt, der durch unsan Japaner endli still glegt worden is, san ma a ziemli friah wach gwesn. Hom fertig packt, gfrühstückt und auscheckt. Da mia no an ganzn Tog Zeit ghabt hom, san ma zu dritt zum Bondi Beach gfahrn und hom uns bissi bräunen lassen. Der Typ boor Meter weiter vor uns hod a Nimm2 Tüte neba sich lieng ghabt.. und i so zu de andan.. boa gfrei i mi auf de Gummibärchen dahoam des san mei e lieblinge.. kurz drauf grinst a uns o und kimmt mit der Tüte her und fragt ob ma woiche hom woin.. das eifach üneroi de deutschen sei miassn.. sau peinlich eifach.
    Jez hom ma ums no boor Snacks kafft für de Fahrt und wern no wos essen geh bevor ma uns aufn weg zum Busbahnhof macha. Hoffentlich a Nacht ohne Schnarchmonsta.

    Kommentare

  • 30Nov 2018

    52 Tag 24-Australien 30.11.2018 Australien —

    Byron Bay, Australien

    Beschreibung

    De letzten paar Tage in Byron Bay waren ziemli erholsam, da des a gloans Surfer Städtchen am Meer is, mit ganz vui gloane scheena Gschäfte. Am Anreisetog hom ma eha de Zeit rumgschlong, warn am Strabd, da wars aba so windig das ma nach zwoa Stund uns an Pool im Hostel higlegt hom und do a no eifschlaffa san, aba tz ned vui Zeit vaganga is. Um drei vier hom ma endlich a in unsre Zimma kenna und hom a nimma vui gmacht. Des oanzigste war an sand runtagwaschn und Omnd essn. Den andan Tog hom ma bissi de Gschäfte ogschaut, de nua danoch schrein as Goid auszumgebn.. hob ma dan a a neie kurze Hose kafft. Nommetogs warn ma wieda am Pool und um 5 san ma richtung Leuchtturm losganga, um vo dort an Sonnenuntergang ozumschaun. Der war moi wieda unbeschreiblich.
    Zruck im Hostel hom ma no bissi draußen ghockt und san dan a ins Bett ganga. Der danoch war eig genauso. ua dass ma am nommetog mit zwoa andre Mädls in den Nationalpark gloffa san.. warn genau 5m auf dem Weg im Park, da is oane scho auf a gloane Blindschleiche gstieng. Da der Park außer boor Tiere ned vui bsondare Sachan ghabt hod, san ma a boid wieda zruck ins Hostel. Duscht, Sachen packt, gessn und ins Bett ganga.

    Kommentare

  • 01Dec 2018

    53 Tag 25-Australien 01.12.2018 Australien —

    Bundall, Australien

    Beschreibung

    Im Moment lieng ma no am Pool.. hob i a no nia gmacht am 01.12., aba jez geht mittogs boid da Bus nach gold Coast. Nächster Stop für drei Tog. Für de Nächte hom ma uns ausnahmsweise moi a Air BnB Wohnung ghoit... hoffentlich is a so schee wias auf de Buidl ausschaut.
    Desmoi sans a nua knapp zwoa Stund Busfahrt.

    Kommentare

  • 03Dec 2018

    54 Tag 27 - Australien 03.12.2018 Australien —

    Bundall, Australien

    Beschreibung

    Die letzten zwia Tog warn eig genauso wia in Byron Bay, nua das Gold Coast koa gloans Surfer Städtchen is, sondan eha bissi Miami ähnelt und nomoi bissi wärmer is. Do warn ma a de meiste Zeit in da Sonna gleng, bissi Stadt oschaun und aufn Skytower warn ma wieda. Des oanzige intressante war eig unsre Air BnB Wohnung.. do san ma nämlich in an asiaten Clan glandet.. do hom irwia in zwoa Zimma 4-5 Asiaten gwohnt.. und mia keine Ahnung ghabt hom in woichn Verhältnis de eig olle zu einanda steh. Aba guad mia hom ja ned vui vo erna gseng. Haid omnd hods dan moi wieda Rucksack packa ghoasn.. moing gehts nämle nach Brisbane.

    Kommentare

  • 04Dec 2018

    55 Tag 28-Australien 04.12.2018 Australien —

    Brisbane City, Australien

    Beschreibung

    Gott sei Dank is des a a kurze Busfahrt, so dass i eig no so ziemli an ganzen Tog Zeit hob um Brisbane ozum schaun.

    Kommentare

  • 05Dec 2018

    56 Tag 29 - Australien 05.12.2018 Australien —

    Fig Tree Pocket, Australien

    Beschreibung

    Haid war eigentlich ganz witzig, da i mi mit zwoa Burschn aus meim Landkreis droffa hob. De hom mi um 10ne da friah mit Ihrm Campervan, liebevoll "Saukarrn" gnannt, obghoit. Mia san bis Mittog im Lone Koala Sanctury Park gwesn, wo ma a endliii an Koala hoitn hom kenna. De san eifach zum Knuddln... wenns ned so stinga darn. Do hom ma a no gaaanz vui andre Australische Tiere gseng und hom a Kängurus füttern kenna. Nommetogs san ma na zruck a Brisbane gfahrn und san dortn mit der Free Ferry gfahrn. War schee moi wieda boarisch ren zum kenna und mit Leid wo ma a so irwia kennt. Am Omnd hob i ersmoi mei Tshirt gwaschen, da des sooo nach Koala oiso Eukalyptus gstunga hod, das sich gwies koana mehr neba mi higsetzt hät. Dan hob i nua no mein Rucksack wieda backt und de letzten Postkarten gschriebn. Moing gehts nämle wieda weida nach Noosa.

    Kommentare

  • 06Dec 2018

    57 Tag 30 - Australien 06.12.2018 Australien —

    Cooroibah, Australien

    Beschreibung

    Ersmoi an olle an scheena Nikolaus Tog!
    Um 11e geht da Bus nach Noosa und am Omnd is Treffpunkt im Hostel mit der Tourgroup vo Fraser Island, wo i dan ab moing sei werd... oiso jez olle boor Tog no wo andas. Bis jez sagt aba leida da Wetterbericht vui Regen o.. i hoff das ned so is, da Fraser Island de größte Sandinsel auf da Woit is.

    Kommentare

  • 09Dec 2018

    58 Fraser Island Tour 09.12.2018 Australien —

    Fraser Island, Australien

    Beschreibung

    Freitag gings glei in da friah mitm Bus nach Rainbow Beach, wobei i im Bus mi schomoi aufs Wedda dahoam eistoin hob kenna. Dirt okema san ma auf de 4x4 WD Autos (Geländewagen) aufteilt wordn womit ma de nächsten Tog unterwegs sei werdn. Dan gings a scho kis zua Fähre de uns nüba nach Fraser Island bracht hod. Fraser Island is de größte Sandinsel auf der Woit, desweng ader Geländewong. Mittogs san ma im Camp okema und hom Mittog gmacht. Danoch san ma weida zu an Süßwassersee gfahrn.. leida hod uns aba während da gesamten Tour as Wedda imma wieda an Strich durchd Rechnung ung gmacht si das bis Sonntag eigentlich nua bedeckt war, grengt hod und es windig war. Aba mia him as Beste draus gmacht und san trotzdem nei ganga. Nachdem na no bissi mit de Autos de Insel abgfahrn san, hom ma uns a wieda zruck zum Camp gmacht. Dort san ma auf unsre Räume bzw. Zoitl aufteilt wordn. I soiba hab im Zoit gschlaffa, wos aba echt a Luxus war, mit Matratze, Kissen, USB-Anschluss und Heizstrahler. Nachm Omndessn is natürlich bissi drunga und gfeiert wordn. De Nacht soiba war ziemli unruhig, da da Wind ziemli ganga is und a ab und zua grengt hod. Nachm Frühstück gings weida zu an Süßwasserfluss wo ma durch geh hod kenna, klingt jez ziemli fad, wars aba ned. Vor alken de Fahrt dort hi, da durch des schlechte Wedda da Strand ziemli schmoi gwordn is und mit gloane Seen de Fagrt ziemli schwierig gstalltet hod. Dan gabs Lunch und danoch san ma weida zu an Aussichtspunkt und zu den Champagnepools gfahrn. Davor hom ma no des abgespülte Schiffswrack ogschaut. Am Omnd war wieda Dinner und feiern ogsagt. Desmoi war a de Nacht ruhiger.. lag vllt a am Pegel das i glei eingschlafen bin.
    Am Sonntag war dan a endli moi bessas Wetter ois ma nachm Frühstück zu an See gfahrn san mit den Fischen, de oan de Hornhaut wegknappert. Auf der oana Seiten war nua Sand und auf da andan da Wald. Zruck im Camp gabs no Lunch und somit hom ma uns a wieda zruck nach Nooza gmacht.
    Also vei scheena Wedda is de Tour definitiv vuuiiiii scheena. Sonntog Omnds hom ma no unsre Come back Party ghabt und damit war de Tour a scho vorbei.

    Kommentare

  • 10Dec 2018

    59 Tag 34 - Australien 10.12.2018 Australien —

    Cooroibah, Australien

    Beschreibung

    Haid hab i ersmoi "ausgschlaffa" soweit des in dem 16er Zimma ganga is. Danoch hab i mi mit da Benja (in Sydney kennaglernt) droffa und san bissk durchn Nationalpark durchgloffa. Danoch hom ma in an Cafe wos gessn und hom an restlichen Tog am Strand verbracht. Omnds hab i wieda mei Zeigl packt, da es am andan Tog zruck nach Brisbane ganga is.

    Kommentare

  • 11Dec 2018

    60 Tag 35 - Australien 11.12.2018 Australien —

    Brisbane City, Australien

    Beschreibung

    Zruck in Brisbane.. bissi die Sonne genießen und Stadt oschaun.

    Kommentare