Mahangu Plane deine nächste Reise gemeinsam mit Freunden und verwalte Reisedokumente. Erstelle kostenlosen Reiseblog und lade Fotos und Videos hoch. Fasse die Höhepunkte deiner Reise in einem Film zusammen. Einfachheit die besticht, absolute Privatsphäre und keine Limiten für Fotos oder Videos.

Trip Außerhalb des Weißwurst-Equator Außerhalb des Weißwurst-Equator 29.09.2018 - 22.12.2018   Für alle die noch ned genau wissen wie meine Reiseroute ist... 6 Wochen... Andrea Meier (DE)
Indonesien

Außerhalb des Weißwurst-Equator

Folgen

Für alle die noch ned genau wissen wie meine Reiseroute ist...
6 Wochen Aufenthalt in Bali, davon eine Woche in Lovina, zwei auf der Insel Nusa Penida mit dem Meeresschildkrötenprojekt und dan gehts am 20.10. Nach Kuta ins Hotel. Von dort aus startet die Adventuer Tour, die durch Bali und umliegenden Inseln führt.
Am 06.11. Gehts dan endliiii nach Melbourne/Australia. Angekommen in Australia stehn auf den Plan Melbourne, Sydney, und Brisbane. Kurz vor Weihnachten gehts dan wieder nach Hause. (Hoffentlich braun gebrannt..)

Means of Transport
Bus / Truck
  • 02Oct 2018

    3 Tag 2 02.10.2018

     

    Beschreibung

    Vormittags san ma um 09:30 Richtung Tempel gestartet.. aufgrund der ned vorhandenen Verkehrsordnung warn wir dan a ziemli schnell an unsam Ziel: Der größte Tempel Balis.
    Auf den Weg dahi hat ma an vielen Stelln gseng, dass der Ort Lovina ned grad der reichste is. Oft wohna de Menschen in eifache Hütten, dazwischen liegt Müll. Da Tempel is as komplette Gegenteil.. viel vergoldet und verziert. Da sieht ma was den Balinesen wichtig is: der Glaube an Buddha.
    War eigentlich moi richtig intressant, so an Tempel vo innen zum seng und zu erfahrn wie dene Ihre Kultur so is.
    Mittags hats dan moi wieda Reiiisss gebn und undefinierbare Beilagen, de aba ziemlich guad gschmeckt hom.
    Am nommetog hom ma dan unsre erste Stunde Balinesisch ghabt. I muas song ma merkt do ab und zua wia froh ma über de eigene Sprache is.
    Am omnd dan die rießen Freude bei olle: Nudeln mit Tomatensoß!!

    Kommentare

  • 03Oct 2018

    4 Tag 3 03.10.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Heut Vormittag ham wir de zweite und a scho de letzte Stund Balinesisch ghabt. Jez woas ich das Schildkröten kura-kura und Spinnen laba-laba hoasn.
    Mittags hods dan sogar zur großen Überraschung nomoi Nudeln mit Sahnesoße und Kartoffelbrei gem.
    Nachmittags habn wir dan in da Cooking Class frittierte Bananen und Frühlingsrollen gmacht.
    Abends san ma dan auswärts Essen ganga.. ganze 5,80 hab ich zahlt für Pizza und Cola.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 04Oct 2018

    5 Tag 4 04.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Heute stand auf unserm Tagesplan Besuch des Hot Springs und Flower Offering.
    Vormittags san ma dan mit unserm coolen Suzuki Bus zu der heißßen Quelle gerast. Dort okema, habn ma festgstellt, dass die Quelle wirklich heiß is, aber a irwie des Wasser seeeehrrr seeehrr außergewöhnlich riecht… wirklich klar war des ganze zwar ned, aber sah aufjedenfall echt schee aus.. wie im Reißekalender.
    Nachmittags wurde uns gezeigt wia de Balinesen Blumenopfergaben “basteln” und zu Ihre Götter beten.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 05Oct 2018

    6 Tag 5 05.10.2018

     

    Beschreibung

    Heute 05.10. war bis auf das Projekt Meeting, Pooltag angesagt. Viele von den Volunteers sind bis Sonntag weggefahren, so dass nur noch wenige von uns in da Unterkunft sind. Heißt auch es is viiieeelll ruhiger und viiieeell mehr Platz am Pool, was wir dan a ausgenutzt haben. Nachdem Tag hat sogar ich mal ein leichten Sonnenbrand.
    Durch das Projekt Meeting weiß ich jez auf was ich mich für Sonntag einstelln muss.. wenn es nur halb so schlimm is wie die andern es erzähln bin i scho beruhigt.

    Kommentare

  • 06Oct 2018

    7 Tag 6 06.10.2018 Indonesien —

    Buleleng, Indonesien

    Beschreibung

    Heute 06.10. war bereits mein letzter Tag in Lovina, womit scho Abschnitt 1 meiner Reise hinter mir liegt. Vormittags sind wir zum internationalen Supermarkt gegangen, auf dem Weg hab ich noch nebenbei 3.000.000 Rupia abgehoben, damit ich in Nusa über die Runden komme. Jez hab ich noch soweit mein Rucksack wieder gepackt.. hoffe das meine Sachen bis morgen früh von der Reinigung kommen.. wenn nich jaa könnts witzig werdn. Jogi meinte er versprichts mir das sie vor meiner Abreise da sind.. aber Zuverlässigkeit is hier ja nich so..

    Kommentare

  • 07Oct 2018

    8 Tag 7 07.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Heute gings auf nach Nusa Penida. Nachdem mich der Fahrer um viertl nach 11 abgeholt hat, lag eine 3 Stündige fahrt vor mir. Danach brachte mich der Fahrer noch zur angeblichen richtigen Anlegestelle, von dem Boot, das mich nach Nusa Penida bringen sollte.. dort saß ich dan und durfte noch a Stund wartn.. während dessen kam mir des ganze imma komischer vor, da i dort so ziemli als oanzigste wartete. 20 Min vor der Abfahrt, hab i dan mal wen gfragt ob des den hier wirkli stimmte.. der meinte dan a ers ja… Kurz drauf kam a dan do wieda und meinte das i doch falsch bin. So lieb wia de Leid do alle san, hat er mi dan mit seim Roller higfahrn.
    Nach der holprigen Bootsfahrt, war i dan ersmal gschockt aufgrund der Unterkunft. Auf den Weg zum Zimma hörte i nur perfekts Englisch.. dan as Zimmer, richtig klein, stickig und ein stinkendes “Bad”. De Erleichterung kam als i feststellte das mei Zimmergenossin Deitsche war.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 08Oct 2018

    9 Tag 8 08.10.2018

     

    Beschreibung

    De anderen In unserm Zimmer kamen aus Finnland und England.. die Engländerin ü50 wenn ned sogar ü60.. de hat sich aba glei a Hotel gnomma und nur no die Sachen gholt. Vormittags war dan ersmal Einführung ins Projekt.. dan Mittagessen natürlich mit Reis.. was sonst. Dan Nachmittag gings zu den Schildkröten. Endliii!! Sogar Baby Turtels schwimmen in de Becken. Unsre Aufgaben san Abwechseltn für de Gruppen Fish cutting, Feeding, cleaning und Beach Cleaning.
    Am Abend san ma dan zum Essn ins Krusty Grab gangen. Hab dan festgstellt das wir 7 deutsche Mädls san.
    Am Abend is dan de Finnländerin a ins Hotel gangen, so dass ma seit dem jez zu zweit im Zimma san und des ganze jez nur no halb so schlimm is.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 09Oct 2018

    10 Tag 9 - werd i nie vagessen 09.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Anstrengenster Tag bis jez und mit anstrengend mein i, das mia olle unsre Grenzen erreicht hom.
    In da Friah holte uns unsa Taxifahrer ob, der uns an ganzn Tog rumgfahrn hat. Ers gings zum Kelinking Beach, der Ort, dass des Typische Nusa Penida Bild wieda gibt, wenn ma de Insel googelt. Gsagt hat uns aba koana, wie vadammt anstrengend des is da ers runta zu klettern um dan wieda hoch zu klettern.. keine ahnung wie mia des gschafft hom da obn wieda heil ozumkema. Aber für de Aussicht, Strand und Meer wars des Wert. Danach gings Richtung Broken Beach und Angle Billabong, de glei nebananda lagen.
    Der Weg vo A nach B war dabei minimal holprig.. dagegen is de Straß in Bembo frisch geteert. Des waren scho drei atemberaubende Stelln de ma wirkli moi gseng hom muas.
    Dan gings zum letzten Punkt und zur endgültigen Überschreitung unsra körperlichen Grenzen. Der Wasserfall bzw. Quelle am unteren Ende einer Steilen Küste.. nur erreichbar durch 1000e Treppen, keine normalen Treppen sondan ab und zu aus Eisen wo unter Dir nur der Abhang is. Da unsre Knie imma no vom klettern am Zittern warn, drehten 3 nach ein Drittel wieder um. Aber i muas song unten okema.. hod sich des Zittern glohnt. Nur blöd, das ma da a wieda hoch hom miassn.
    Abends san ma dan Mausetod ins Bett gfalln.

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 10Oct 2018

    11 Tag 10 10.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid, nach unserm Power Tag, warn ma ganz normal im Projekt mit dabei also Krabben fangen, wos mega deprimiernd is, Becken säubern, Schildkröten füttern und putzen. Dazwischen hab i eig ned viel gmacht außer mi erholt vo dem gestrigen Tag und glesn. Des einzige soannende war, dass ma mittags zum Essen gangen sind und i a vegetarische Pizza bstoit hob.. hat ja koana ahnen kenna das do si ziemli ois drauf is. Von roter Paprika bis hin zu Gelberübn mit Käse und an ganz intressanten Pizzateig.

    Kommentare

  • 11Oct 2018

    12 Tag 11 11.10.2018

     

    Beschreibung

    Vormittags war wieda der normale Ablauf bei den Schildkröten ogsagt und nometogs gings für unsre Gruppe zum Chrystal Bay. Wos auf Nusa Penida a typischer Badestrand für Touristen is. As Meer war zua Abwechslung sogar moi richtig kalt, womit ma uns dan a wirkli mal abkühln habn kenna. As witzigste war an dem Tog, das auf oamoi unser Taxifahrer vo Dienstag neba da Ingrid saß und a nimma weg gangen is. Grund is wahrscheinli das er sjch zu ihra unterm Wasserfall mit dazugstellt hat und ihre hände nehma woit. Des ganze war ihra dan aba dan doch a bissi zuuu vui, weshoib sie a ers recht ned erfreut war ois er auf oamoi neba ihra ghockt is. Nachdem ma uns driiinged wis zum Dringa kaffa mussten, is er dan do irwan wieda vaschwunden. Aufn Heimweg hom ma dan erfahrn das der Typ des gleiche bei andre Mädls aus unsra Untakunft gmacht hat, also des mit dem Wasserfall. In dem Moment habn ma dan eifach nur no alle glacht. Es muss a komische Menschen geben.
    Abends war dan as wöchentliche Bonfire am Strand, mit Gitarre und Singen.

    Kommentare

  • 12Oct 2018

    13 Tag 12 12.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Haid in da früh gings fürd Ingrid und mi fürs Wochenende auf nach Nusa Lembongan. Endlii a normale scheene Unterkunft im Hotel... dachten mia zumindest. Als ma in unser Zimmer durften habn ma scho so an ziemli feuchten Geruch wahr gnomma. Mia habn uns nua angschaut und gsagt: ne des ko jez bitte ned sei. Naja des habn ma dan ersmal vadrängt und habn uns traut an Roller auszum leihen, sehr amüsante Sache, zu zweit auf so an Teil und no Linksverkehr dazua. Mia san dan ers zum Mangrove Forest gedüst wo uns dan so a oider Mo mit seim Boot dadurch gfahrn hat.. sehr wacklige Sache, aber a des habn ma überstanden.
    Danach warn ma nur no am Strand und dan no am Pool. Doch dan warn ma wieda im Zimma.. nachm duschn entdecktn wir ziemli auffällig viele graugrüne Punkte an den Fliesen.. Schimmel.. also ab zua Rezeption und frong ob ma a anders Zimmer griang. Gott sei Dank war dan no oans frei und a ohne Schimmelgeruch. Jez, lieg i mit vollem Bauch, nach 2 Wochen endlich wieda in an bequemen Bett, Zimmer mit Klimaanlag, Bad mit Spiegel, keine komischen Gerüche und koane Gekos. Willkommen im Paradiiiiss

    Fotos & Videos

    Kommentare

  • 13Oct 2018

    14 Tag 13 13.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Nach unserm Umzug gestan habn ma uns auf a ruhige und bequeme nacht gfreut.. ja war dan a ned wirkli so, da mia irgendwie an haufen Spanier im Hotel hatten de gmoant hobn, dass bis um viere singa und rumgrölln miassn. Abgsehn davo wars aba imma no bessa wie in da Unterkunft. Nach meim ersten leckeren Frühstück, san ma mit de Roller zum Davel’s Tear gfahrn. Dort okema hom ma uns gfühlt wia in China.. de Chinesen san echt überoi außer in China glab i. Danach san ma zua Yellow Bridge gfahrn, de die Vabindung zu Nusa Cenigan herstoit. In Cenigan san ma dan zua Blauen Lagune gfahrn. Ma stoit sich do jez zwar a scheens klars blaus Wasser vor, aba wenn ma okimt dan is des as “blauste” Wasser was i je gseng hab. Wobei ma des blau nimma nennen konn, sondan Eisblau. Danach san ma in de Strandbar “Sea Breeze” gfahrn, de sogar an Pool ghabt hod. Nach na ausgiebigen Pause und Sonnenbad, san ma dan ois Letztes no zum Dream Beach gfahrn und hom uns da an Sonnenuntergang ogschaut.. Des mitm Linksverkehr hod dan a im Laufe des Togs imma bessa highaun, sodass ma eig koane Geisterfahrer warn. Jez wart ma drauf das ma wieda Hunger griang und zum Essen geh kenna. Wir glabn a das ma irwie ned so ganz allein im Zimma san, da irwas imma auf da Zimmadecke rumkrabelt.. aba oke.. unsa Motto lautet zua Zeit: "Einfach ned drüber nachdenga"

    Kommentare

  • 14Oct 2018

    15 Zurück in da Kammer 14.10.2018 Indonesien —

    Indonesien

    Beschreibung

    Nachdem mia nua ungern unsre Sachen zampackt habn um auszum checkn und in unsre Unterkunft nach Nusa Penida zruck zum fahrn, habn ma no gefrühstückt. Danoch habn ma dan uns no zua komplettn Entspannung a Massage gönnt, wos a ziemli günstig war. Bei umgrechnet 8,50 Euro für 60 Minuten, da hat ma sich jez ned wirkli beschwerrn kenna.
    Mittagessen war a moi wieda richtig guad, a wenn ma oft as gleiche isst. Entweda Pizza, Pasta oda Sandwiches, aber lieba des zu oft wia jedn Tog Reis. Unsre Fahrt zum Hafen war dan a no a gloans Abenteuer, da mia koa Autotaxi hatten sondan Rollertaxi.. a nach der Fahrt hom ma moi wieda drei XXX gmacht das ma heil okema san. De Fahrweise mit Kombination der Strecken is hier ois Beifahrer auf an Roller, bei an Indonesier a sehr intressante Sach.
    Jez san ma wieda zruck in unserm Kammerl und zum Abendessen gabs zua großen Überraschung….. REISSS!! Wie sehr ich di do ned vamisst hob übers Wochenende.

    Fotos & Videos

    Kommentare